Welche Fördermöglichkeiten für eine Promotion gibt es?

Welche Fördermöglichkeiten für eine Promotion gibt es?© Alex- - Photocase.com Vor 9 Monaten habe ich mein Studium der Politikwissenschaft abgeschlossen. Nun würde ich gerne promovieren. Dafür brauche ich aber eine Finanzierung. Welche Möglichkeiten einer Förderung gibt es?

Die Antwort des DHV-Expertenteams:

Die Voraussetzungen für eine Promotion an einer Hochschule richten sich nach der jeweiligen Promotionsordnung. Informationen erhalten Sie hier meist über die Homepage der Universität oder unmittelbar über einen Vertreter des Faches an der Hochschule. Bei einer Suche nach Promotionsmöglichkeiten sollten Sie sich aus unserer Sicht nicht auf einen bestimmten Ort beschränken. Sie müssten sich jedoch einen entsprechenden Betreuer oder eine Betreuerin für Ihre Promotion in Ihrem speziellen Fach suchen. Teils besteht die Möglichkeit, die Doktorarbeit mit einer entsprechenden wissenschaftlichen Tätigkeit an einer Hochschule zu verbinden. Entsprechende Stellen, gegebenenfalls als wissenschaftlicher Mitarbeiter, finden Sie meist an den Hochschulen selbst, entweder über einen entsprechenden Internetauftritt der Hochschule oder des Lehrstuhls oder an entsprechenden "Schwarzen Brettern" der Hochschulen. Manchmal ergibt sich auch durch die Aufnahme eines Promotionsprojekts an einer Hochschule eine zeitlich versetzte Möglichkeit, das Projekt mit einer späteren wissenschaftlichen Tätigkeit zu verknüpfen. All dies ist jedoch häufig sehr schwierig.

Des Weiteren besteht - wie Sie richtig angesprochen haben - die Möglichkeit von Stipendien. Viele Stipendien werden von den Hochschulen selbst vergeben, ansonsten von Stiftungen und Wissenschaftsorganisationen.

Es gibt einige Stiftungen, die Preise für Doktoranden vergeben, z. B. für eine herausragende Dissertation zu einem Thema, z. B. in der Politik, so der Preis "Europaforschung für junge Wissenschaftler" vom Verein Berliner Kaufleute und Industrieller», wobei hier Nachwuchswissenschaftler an Berliner Universitäten, an der Universität Frankfurt/Oder, Potsdam oder Cottbus schwerpunktmäßig in Wirtschafts-, Sozial- und Politikwissenschaften ausgezeichnet werden. Ebenso zeichnet die Bundeskanzler-Willy-Brandt-Stiftung des öffentlichen Rechts» zweijährig herausragende Dissertationen oder Habilitationen aus, deren Inhalt auf das politische Wirken Willy Brandts und damit auf den Zweck der Stiftung bezogen ist. Auch hier geht es um Nachwuchswissenschaftler politischer oder geisteswissenschaftlicher Fachrichtungen. Der Wissenschaftspreis der Margaretha Lupac-Stiftung» richtet sich ebenfalls an Doktoranden, die sich mit der Geschichte oder Entwicklung des österreichischen Parlamentarismus aus dem Bereich Politik- oder Rechtswissenschaften beschäftigen. Die Deutsche Vereinigung für Politische Wissenschaft» vergibt einen Wissenschaftspreis dreijährig an Bewerber, die ihre Arbeit in Deutschland publiziert haben oder Deutsche, die Ihre Monografie im Ausland veröffentlicht haben (es sind Förderpreise für politikwissenschaftliche Arbeiten). Ebenso vergibt der Deutsche Bundestag» als Stifter zweijährig einen "Wissenschaftspreis des Deutschen Bundestages" für wissenschaftliche Arbeiten zum Parlamentarismus allgemein (nicht nur für Deutschland). Hier werden hervorragende Arbeiten der jüngsten Zeit prämiert.

Einige Informationen zur Frage der möglichen Förderprogramme und Stipendien finden Sie auch unter www.doktoranden.net», einem Netzwerk, das über Förderprogramme und Stipendien informiert.

Die "Studienstiftung des deutschen Volkes" fördert Doktoranden in Bezug auf ihre Doktorarbeit in verschiedenen Bereichen, u. a. vergibt sie die Promotionsstipendien "Geld und Währung" für die Fächer Wirtschafts- und Rechtswissenschaften mit Themen aus der monetären Ökonomie, Finanzmarktökonomie oder Geldwährungs- und dem Notenbankrecht. Daneben gibt es das Stipendiumprogramm "Mercator Kolleg für internationale Aufgaben". Hier sollen Hochschulabsolventen aller Fachrichtungen, die eine verantwortliche Tätigkeit in internationalen Einsatzfeldern anstreben, gefördert werden. Hier geht es um die Globalisierung und Internationalisierung zwischen Politik und Wirtschaft, so dass es hier entsprechende Stipendiumsmöglichkeiten zusammen mit der Studienstiftung, der Stiftung Mercator und dem Auswärtigen Amt gibt. Informationen finden Sie hier unter www.studienstiftung.de».

Letztlich will ich nicht versäumen, auf die "Stiftung Wissenschaft und Politik" hinzuweisen. Hier finden Sie Informationen unter www.swp-berlin.org. Auch hier ist es die zentrale Aufgabe, den Austausch zwischen Politik, Wissenschaft und Wirtschaft auf höherem Niveau zu fördern und im Zusammenhang mit dem "Deutschen Institut für Internationale Politik und Sicherheit" zu handeln.

Umfang und Dauer der jeweiligen Stipendien sind sehr unterschiedlich. Diese richten sich nach der jeweiligen Satzung oder den Stiftungsrichtlinien der jeweiligen Organisation.

Stipendien werden auch von unabhängigen sozialen Einrichtungen sowie von Kirchen vergeben. Ebenso fungieren einzelne Bundesländer, Städte und Kommunen immer häufiger als Stiftungsgeber. Sie können hier auch vielfach im Internet recherchieren. Hier gibt es interessante Links, z. B. Bundesverband Deutscher Stiftungen», Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft», Elfi (Elektronische Forschungsförderinformationen)», um hier nur einige zu nennen.

Des Weiteren darf ich noch auf die Stipendiendatenbank des Deutschen Akademischen Austauschdienstes», den Stipendienführer des Deutschen Studentenwerks», die Stipendiendatenbank e-fellows-net» und auch die Stipendiendatenbank des BMBF (Stipendienlotse)» hinweisen.

Aktuelle Beiträge aus dem Karriere Blog

Ausgewählte Stellenangebote