Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Mikroelektronische Schaltungen und Systeme
Im Rahmen eines Fraunhofer-Forschungsprojekts soll ein System entwickelt werden, das den Stromverbrauch eines Gebäudes zentral an der Unterverteilung erfasst und auf die verbrauchsverursachenenden Geräte zurückführt. Ziel ist es, dem Benutzer mehr Transparenz über seine Stromkosten zu bieten, indem deren Zusammensetzung analysiert wird.
Das Neuartige an der verwendeten Methode ist, dies an nur einem Messpunkt im Gebäude zu bewerkstelligen (dem sogenannten Nonintrusive Load Monitoring). Hierbei werden elektrische Gerätefingerprints analysiert und mit Hilfe von maschinellen Lernverfahren aus dem Summenlastgang extrahiert.

Um die oben genannten Ziele zu erreichen, soll ein geeigneter Algorithmus implementiert werden, welcher einzelne Geräte im jeweiligen Stromkreis erkennt und somit den einzelnen Verbrauch zuordnen kann.

Für das geplante System sind mehrere Komponenten erforderlich. Welche der Komponenten in der Arbeit entwickelt werden, lässt sich im Vorfeld abstecken und ist an die jeweiligen Fähigkeiten und Interessen des/r Kandidaten/in anpassbar.

Abschlussarbeiten zum Thema: Analyse des gerätespezifischen Stromverbrauchs - Fokus Algorithmik / Mustererkennung

Kennziffer: IMS-2016-16
Ihre Voraussetzungen:
Sie passen zu uns, wenn Sie Student/in der Informatik, Mathematik oder in einem anderen technischen/ naturwissenschaftlichen Studiengang sind. Zudem werden Grundlagen in MATLAB und im Bereich des Maschinellen Lernens / Machine Learning / Data Mining / Klassifkation / Mustererkennung benötigt. Kenntnisse in der Signalverarbeitung und der Elektrotechnik und ein generelles Interesse an Energiemanagement sind wünschenswert.
Das Verfassen der Abschlussarbeit ist in Deutsch oder in Englisch möglich.

Allgemein:
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.


Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online über den Button "Bewerben".

Bewerbungen per E-Mail oder Post können wir leider nicht berücksichtigen.

Fragen zu dieser Position beantwortet gerne Frau Anja Schwarzkopf,
Telefon +49 203 3783-2913, E-Mail: personal@ims.fraunhofer.de

Weitere Informationen zum Institut finden Sie unter: www.ims.fraunhofer.de
Fraunhofer-Institut für Mikroelektronische Schaltungen und Systeme
Duisburg

http://www.ims.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 07.04.2015
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics.at