Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme
Was Sie erwartet
Die Abteilung „III-V – Solarzellen und Epitaxie“ am Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE entwickelt hocheffiziente Solarzellen und arbeitet dabei am gesamten Entstehungsprozess von der Herstellung der Solarzellschichten durch epitaktisches Kristallwachstum über die Prozess- und Fertigungstechnologie bis hin zur Entwicklung der dazugehörigen Modultechnologie. Die sogenannten III-V Mehrfachsolarzellen werden durch monolithisch gestapelte Schichten aus unterschiedlichen Verbindungs¬halbleitern der Elementgruppen III und V hergestellt (z. B. GaInP oder GaInAs). Mit solchen lassen sich die zurzeit höchsten Wirkungsgrade in der Photovoltaik von 46 % erzielen. Für den terrestrischen Einsatz derartiger Solarzellen wird das kostenintensive Halbleitermaterial durch verhältnismäßig preisgünstige, konzentrierende Optiken (linsen- oder spiegelbasiert) ersetzt. Wir haben mit unserem FLATCON-Modul einen Wirkungsgrad von 36,7% erreicht.
Wir entwickeln verschiedene Modulkonzepte für die Konzentratorphotovoltaik (CPV) und entwickeln diese wissenschaftlich. Im Rahmen der auf mindestens sechs Monate angelegten Arbeit soll ein neues Modulkonzept für die CPV mit passiv gekühlter Solarzelle und Spiegeloptik weiterentwickelt werden. Herausforderung ist die Herstellung der Spiegeloptik. Ziel der Arbeit ist es ein Fertigungsverfahren weiterzuentwickeln, Testoptiken herzustellen und diese zu charakterisieren und evaluieren.

Ihre Aufgaben sind:
  • Entwicklung einer Optik für ein spiegelbasierten CPV-Modul
  • Entwicklung eines Prozesses zur Herstellung
  • Auswahl einer geeignten Materialien zur Herstellung
  • Herstellung von Proben
  • Untersuchung der Optik für die Anwendung in einem spiegelbasierten CPV-Modul
  • Untersuchung der Langzeitstabilität der Spiegeloptik

Bachelor-/Master-/Diplomarbeit zum Thema: Entwicklung einer Optik für ein passiv gekühltes Spiegelmodul für die CPV

Kennziffer: ISE-2016-293
Ihre Voraussetzungen:
  • Studium im Bereich im Bereich Maschinenbau, Verfahrenstechnik, oder vergleichbar
  • Konstruktion und Simulation
  • kenntnisse zu Fertigungstechnologien und Materialwissenschaften
  • Teamfähigkeit
  • sehr gute MS-Office-Kenntnisse
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift


Kontakt:
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit allen wichtigen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer an:
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer an:
maike.wiesenfarth@ise.fraunhofer.de
(Anschreiben, CV und Zeugnisse in einem pdf-Dokument mit max. 10 MB)

Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Fragen zu dieser Position beantwortet gerne
Maike Wiesenfarth, Tel.: +49 (0)761 45 88-54 70
Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme
Freiburg

http://www.ise.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 16.09.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics.at