Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme
Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE ist das größte Solarforschungsinstitut Europas. Mit unseren derzeit rund 1.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreiben wir anwendungsorientierte Forschung für die technische Nutzung der Solarenergie und entwickeln Materialien, Systeme und Verfahren für eine nachhaltige Energieversorgung.

Für unsere Gruppe „Laser Process Technologies“ suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Mitarbeiter/in zur Erstellung einer

Bachelor-/Master-/Diplomarbeit zum Thema: "Entwicklung eines schädigungsarmen Laser-Schneideprozesses für Aluminiumfolien auf der Rückseite von p-Typ PERC-Solarzellen"

Kennziffer: ISE-2017-210
Was Sie erwartet:
In der Fertigung kristalliner Solarzellen finden Laserprozesse mannigfaltigen Einsatz, sei es zur Bearbeitung des Silicium Halbleiters, dielektrischer Schichten oder diversen Strukturierungsprozessen. In der Gruppe "Laser Process Technologies" werden die aktuellen industriellen Prozesse weiterentwickelt und gleichzeitig neue Anwendungsfelder von Laserprozessen in der Photovoltaik untersucht. Derzeit findet in der Industrie ein Wandel von vorderseitig passivierten Solarzellen hin zu effizienteren beidseitig passivierten Solarzellen, den sog. PERC Zellen, statt. Die rückseitige elektrische Kontaktierung des Siliciumhalbleiters vorbei an dieser zusätzlichen dielektrischen Schicht stellt eine neue Herausforderung dar, für die es bereits verschiedene Lösungsansätze gibt. Eine sehr vielversprechende Technologie ist der am ISE entwickelte FolMet Prozess. Dabei wird handelsübliche Aluminiumfolie von der Rolle auf die dielektrisch isolierte Rückseite der Solarzelle aufgebracht und mittels einzelner Laserpulse lokal durch das Dielektrikum geschmolzen. Damit wird in einem einzigen Prozessschritt sowohl mechanischer als auch elektrischer Kontakt zwischen Folie und Zelle hergestellt. In einem sukzessiven Laser-Schneideprozess muss der kontaktierte Teil der Folie nun von der Rolle separiert werden, wobei Laserinduzierter Schaden im Halbleiter minimiert werden soll.Aufgabe der Masterarbeit ist es, dass Verständnis bestehender Prozesse zu vertiefen. Als Ziel soll der Prozess weiterentwickelt und hinsichtlich hoher Technologiereife für industrielle Anwendungen optimiert werden. Diese Arbeit soll eingebettet in ein Projekt und somit in aktiver Zusammenarbeit mit einem jungen dynamischen Team aus erfahrenen Wissenschaftlern und Doktoranden stattfinden.

Ihre Aufgaben sind:
  • Prozessentwicklung an einem hochkonfigurierbarem Laboraufbau
  • Technische Weiterentwicklung der bestehenden Laboranlage zur Laserbehandlung
  • Untersuchung der Auswirkungen des Prozesses auf typische Kenngrößen der Solarzelle
  • Charakterisierung der Prozessstabilität
  • Eigenständiges Durchführen komplexer Experimente zur Untersuchung des Laserprozesses
  • Vertiefung des Verständnisses des Laserprozesses

Was Sie mitbringen
  • Studium der Physik, Mikrosystemtechnik oder vergleichbar
  • Grundkenntnisse in Halbleiter- und Laserphysik
  • Fachkenntnisse in Solarzellen
  • Teamfähigkeit, eigenverantwortliche Arbeitsweise, analytisches Denkvermögen
  • gute MS-Office-Kenntnisse, weitere IT-Kenntnisse (z.B. Python, C++) wünschenswert
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift,

Fragen zu dieser Position beantwortet gerne
Dr. Jan Nekarda, Tel.: +49 (0)761 45 88-55 63
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer an:
jan.nekarda@ise.fraunhofer.de
(Anschreiben, CV und Zeugnisse in einempdf-Dokument mit max. 10 MB)
Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme
Freiburg

http://www.ise.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 25.07.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics.at