Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme
Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE ist das größte Solarforschungsinstitut Europas. Mit unseren derzeit rund 1300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreiben wir anwendungsorientierte Forschung für die technische Nutzung der Solarenergie und entwickeln Materialien, Systeme und Verfahren für eine nachhaltige Energieversorgung.

Für unsere Gruppe „Thermische Prozesse / Industrielle Zellstrukturen“ suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Mitarbeiter/in zur Erstellung einer

Bachelor-/Master-/Diplomarbeit zum Thema "Entwicklung und Charakterisierung Phosphor-diffundierter Emitter für industrielle Hocheffizienzsolarzellen (FH oder Universität)"

Kennziffer: ISE-2014-90
Ihre Aufgaben:
Industrielle Silicium-Solarzellen weisen typischerweise einen phosphordotierten Emitter auf ihrer Vorderseite auf, welcher durch Gasphasendiffusion in einem Quarzrohrofen erzeugt wird. Anforderungen an solche Emitter sind homogene Schichtwiderstände über die ganze Waferoberfläche, geringe Rekombinationsströme und niedrige spezifische Kontaktwiderstände zu mittels Siebdruck aufgebrachten Silberpasten.
In der Abschlußarbeit sollen neue Diffusionsprozesse zur Herstellung von Hocheffizenzemittern entwickelt und charakterisiert werden. Ein wichtiges Untersuchungsziel sind die Rekombinationseigenschaften für unterschiedlich ausgebildete Emitter, die mittels quasistatischer Photoleitfähigkeitsmessungen an Teststrukturen sowie anhand von Kennlinien- und Quanteneffizienzmessungen an fertigen Solarzellen bestimmt werden sollen.
Die Abschlussarbeit erfolgt in enger Zusammenarbeit mit einer laufenden Dissertation und kann um Modellierung und Simulation ergänzt werden. Die Ergebnisse der Arbeit fließen in neuartige Solarzellenstrukturen ein, mit dem Ziel, den Wirkungsgrad der Solarzellen auf deutlich über die in der Industrie momentan realisierten 20% zu heben.

  • Entwicklung und Durchführung von Diffusionsprozessen an einem automatisierten Quarzrohrofen
  • Charakterisierung der Proben bezüglich effektiver Lebensdauer, Tiefenprofilen, Homogenität
  • graphische Auswertung der Ergebnisse
  • Bestimmung des spezifischen Kontaktwiderstands
  • Einbindung in Solarzellenherstellungsprozesse
  • Charakterisierung der Solarzellen



Ihre Voraussetzungen:
  • ingenieurwissenschaftliches oder naturwissenschaftliches Studium
  • Kenntnisse im Bereich Halbleitertechnik oder Solarzellen von Vorteil
  • Spass am wissenschaftlichen Arbeiten
  • Teamfähigkeit, eigenverantwortliches und selbständiges Arbeiten
  • gute MS-Office-Kenntnisse
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift




Kontakt:
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit allen wichtigen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer an:
sebastian.mack@ise.fraunhofer.de
(Anschreiben, CV und Zeugnisse in einem
pdf-Dokument mit max. 10 MB)


Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Dr. Sebastian Mack, Tel.: +49 (0)761 45 88-50 48
Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme
Freiburg

http://www.ise.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 06.03.2014
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics.at