Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme
Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE ist das größte Solarforschungsinstitut Europas. Mit unseren derzeit rund 1.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreiben wir anwendungsorientierte Forschung für die technische Nutzung der Solarenergie und entwickeln Materialien, Systeme und Verfahren für eine nachhaltige Energieversorgung.

Für unsere Abteilung „Wärme- und Kältetechnik“ suchen wir nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Mitarbeiter/in zur Erstellung einer

Bachelor-/Master-/Diplomarbeit zum Thema: Lösung und Implementierung mathematischer Modelle zur Parameteridentifikation des Wärme- und Stofftransports bei solarer Kühlung

Kennziffer: ISE-2016-420
Was Sie erwartet  
In unserer Abteilung „Wärme- und Kältetechnik“ (WKT) erforschen und entwickeln wir unter anderem Komponenten für thermisch angetriebene Wärmepumpen und Kältemaschinen und für die Wärmespeicherung auf Basis der Sorptionstechnik.Um diese neue, ökologisch sehr vielversprechende Technologie konkurrenzfähiger zu machen, ist es wichtig die Wärme- und Stofftransportprozesse in Sorptionsmaterialien (Sorptionskinetik) besser zu verstehen. Neben experimentellen Untersuchungen ist die parallele Entwicklung und Lösung geeigneter mathematischer Modelle essentiell. Nur so lassen sich Auslegungen simulationsbasiert bewerten und optimieren.Der räumliche Wärme- und Stofftransport wird durch nicht linear gekoppelte Wärmeleitungs- und Diffusionsgleichungen abgebildet. Zur Identifikation der Transportparameter werden die Modelle und experimentellen Ergebnisse gefittet. Ein besonderes experimentelles Verfahren stellen dabei Frequenzantwort-Messungen dar. Hier können zum einen lokal linearisierte Modelle verwendet werden, zum anderen können Modell und Experiment im Frequenzraum verglichen werden. Beides führt dazu, dass in vielen Fällen analytische Lösungen der Transporgleichungen für das Fitten verwendet werden können. Im Gegensatz zu den sonst nötigen numerischen Lösungen ergeben sich damit enorme Rechenzeitvorteile. Daneben lassen sich mit diesem Verfahren die Transportparameter deutlich präziser bestimmen.Vorerfahrungen mit der experimentellen Methode oder der Adsorptionstechnologie für thermische Anwendungen werden nicht vorausgesetzt. Die Arbeit baut auf umfangreichen Vorarbeiten auf und findet in enger Abstimmung mit dem betreuenden Doktoranden statt.

Ihre Aufgaben sind:
  • Einarbeitung in das Themengebiet (Literaturrecherche)
  • Entwicklung von Routinen zur Parameteridenfikation
  • Entwicklung und Implementierung eines Gütemaßes der identifizierten Parameter
  • Analytische Lösung von gekoppelten Wärme- und Stofftransportgleichungen im Frequenzraum
  • Alternativ: Implementierung einer numerischen Lösung im Frequenzraum in Comsol Multiphysics
  • Ausführliche Dokumentation der Arbeiten und Ergebnisse

Was Sie mitbringen
  • noch nicht abgeschlossenes Masterstudium (Uni) im Naturwissenschaftlich-technischen Bereich mit mathematischem Schwerpunkt
  • Kenntnisse im Bereich der Modellierung von Wärme- und Stofftransport
  • Teamfähigkeit, eigenverantwortliche und nachvollziehbare Arbeitsweise, Spaß an wissenschaftlicher Arbeit
  • gute MS-Office-Kenntnisse, Kenntnisse in einer Scriptsprache wie R, Matlab, Python o.ä.
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift, gute Deutschkenntnisse wünschenswert, aber nicht Voraussetzung

Fragen zu dieser Position beantwortet gerne
Eric Laurenz, Tel.: +49 (0)761 45 88-54 08
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer an:
eric.laurenz@ise.fraunhofer.de
(Anschreiben, CV und Zeugnisse in einem pdf-Dokument mit max. 10 MB)

Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme
Freiburg

http://www.ise.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 19.12.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics.at