Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme
Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE ist das größte Solarforschungsinstitut Europas. Mit unseren derzeit rund 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreiben wir anwendungsorientierte Forschung für die technische Nutzung der Solarenergie und entwickeln Materialien, Systeme und Verfahren für eine nachhaltige Energieversorgung.

Für unsere Gruppe „Nachhaltige Katalytische Materialien“ suchen wir zum 01.08.2017 eine/n Mitarbeiter/in zur Erstellung einer

Bachelor-/Master-/Diplomarbeit zum Thema: Nachhaltige Kohleträger für Hydrierungen

Kennziffer: ISE-2017-177
Was Sie erwartet
"Power-to-X" Technologien, einschließlich des "Power-to-Liquid (PtL)" Konzeptes, an welchem derzeit aktiv am Fraunhofer ISE geforscht wird, basieren auf einer effizienten und nachhaltigen Wasserstofferzeugung (zum Beispiel über die Wasserelektrolyse betrieben mit Solarenergie). Der hergestellte Wasserstoff kann im Folgenden in der katalytischen Umsetzung von aus Biomasse abgeleiteten Verbindungen (z.B. Phenol) oder CO2 verwendet werden, um nachhaltige Energieträger, Chemikalien und Brennstoffe (z.B. Methanol und Oxymethylester) zu produzieren. In diesem Zusammenhang wird die Entwicklung von immer Leistungsstärkeren katalytischen Materialien vorangetrieben. Ziel ist es, eine stofflich und energetisch effizientere Erzeugung von chemischen Grundbausteinen zu ermöglichen. Hier ist die PtL Technologie ein wesentlicher Baustein. Das Forschungsprojekt konzentriert sich auf die Anwendung von auf Kohlenstoff basierenden porösen Materialien mit anpassbaren Eigenschaften als festem Träger für Hydrierkatalysatoren. Ziel ist es, das Katalysatorverhalten für eine gegebene Wasserstoffreaktion (z.B. Phenol Hydrierung zu Cyclohexanone in die wässrige Phase) zu verbessern. Die Synthese dieser Kohlenstoffträger basiert auf der sogenannten Hydrothermalen Karbonisierung (HTC). Es wird versucht die nanostrukturellen Eigenschaften mittels unterschiedlicher strukturdirektiver Zusätze (z.B. Albumin aus Hühnereiweiss) hinsichtlich Umsatz, Ausbeute und Selektivität zu optimieren.

Ihre Aufgaben sind:
  • Laborarbeit und Durchführen von chemischen Reaktionen
  • Synthese von Kohlenstoffmaterialien (Hydrothermale Karbonisierung
  • Charakterisierung der Materialien (z.B. FT-IR, SEM, N2 adsorption…)
  • Präsentation der Ergebnisse und Daten
  • Versuchsplanung mittels DoE
  • Betrieb von Laborgeräten (z.B. Autoklaven, Kalzinierungsofen)
 
Was Sie mitbringen
  • Studium in Chemie, chemische Verfahrenstechnik, (Nano)Material Science oder ähnlichen Studienfächern
  • Grundkenntnisse: poröser Kohlenstoff Materialien, Synthese und Charakterisierung v. Feststoffen, heterogene Katalyse
  • Teamfähigkeit, Motivation und die Fähigkeit, die Forschung in einem interdisziplinären und internationalen Umfeld durchzuführen
  • Gute MS-Office-Kenntnisse, Kenntnisse in Datenverarbeitung (z.B. Origin) von Vorteil
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Fragen zu dieser Position beantwortet gerne
Monika Bosilj, Tel.: +49 (0)761 45 88-21 32
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer an:
robin.white@ise.fraunhofer.de
(Anschreiben, CV und Zeugnisse in einempdf-Dokument mit max. 10 MB)
Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme
Freiburg

http://www.ise.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 26.06.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics.at