Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik
VIRTUELLE PRODUKTENTSTEHUNG IST IHR THEMA? WIR BEIM FRAUNHOFER IPK BIETEN IHNEN AB SOFORT EINE SPANNENDE

Bachelor-, Master- oder Studienarbeit auf dem Gebiet der industriellen Informationstechnik zum Thema "Wiederverwendung von Entwicklungsartefakten in der Produktentwicklung"

Kennziffer: IPK-ABA-2017-7
Kompetenz und Expertise, wissenschaftliche Exzellenz und Innovation – dafür steht unsere Arbeit am Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik IPK in Berlin. Seit über 30 Jahren unterstützen wir mit einem internationalen und interdisziplinären Team Partner und Kunden mit anwendungsorientierter Forschung und Entwicklung.

Die Abteilung Modellbasiertes Entwickeln perfektioniert vorhandene Lösungen und findet neue Wege, wo Althergebrachtes in eine Sackgasse führt. Hier werden virtuelle Produktmodelle in das Zentrum der Entwicklungstätigkeit gestellt, welche die wesentlichen Informationen für die Erzeugung, Analyse und Dokumentation eines Produktes tragen.

Unterstützen Sie das Geschäftsfeld der Virtuellen Produktentstehung ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt und werden Sie Teil des IPK!


Was Sie mitbringen
  • Technisches Studium (z. B. Fachrichtung Maschinenbau)
  • Grundkenntnisse auf dem Gebiet der Produktentwicklung
  • Hohe Bereitschaft zur selbstständigen Arbeit
  • Interesse an einer theoriebezogenen Abschlussarbeit

Was Sie erwarten können
Folgende Aufgabenpakete sind im Rahmen der Abschlussarbeit zu bearbeiten:
  • Erfassung des Standes der Technik und Forschung für die generischen Vorgehensmodellen der Entwicklung mechatronischer Produkte
  • Beschreibung des Standes der Technik in Bezug auf die vorhandenen Methoden für die Identifizierung der Wiederverwendbarkeit in der Produktentwicklung
  • Erstellung eines Kriterienkataloges zur Klassifizierung der Entwicklungsprojekte
  • Entwicklung eines Bewertungsschemas für die Auswahl einer passenden Methode zur Wiederverwendung
  • Ggf. Entwicklung einer neuen Methode bzw. Weiterentwicklung einer bestehenden Methode zur Identifizierung der Wiederverwendbarkeit

Die obengenannten Punkte dienen als Ausgangspunkt für die Gestaltung der Abschlussarbeit. Der genaue Umfang des Themas ist während der Anmeldephase gemeinsam mit dem Betreuer zu definieren.


Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Herr Atakan Sünnetcioglu
E-Mail:atakan.suennetcioglu(at)ipk.fraunhofer.de
Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über das Recruiting-Portal (Button "Bewerben" unten rechts).
Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik
Berlin

http://www.ipk.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 23.02.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics.at

Weitere aktuelle Stellenangebote