Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme
Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE ist das größte Solarforschungsinstitut Europas. Mit unseren derzeit rund 1200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreiben wir anwendungsorientierte Forschung für die techische Nutzung der Solarenergie und entwickeln Materialien, Systeme und Verfahren für eine nachhaltige Energieversorgung.

Für unsere Gruppe „Laser und PVD Technologie“ suchen wir nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Mitarbeiter/in zur Erstellung einer

Diplomarbeit zum Thema "Entwicklung und Charakterisierung laserbasierter Strukturierungsprozesse für die Elektroden von Rückseitenkontaktsolarzellen"

Kennziffer: ISE-2013-126
Ihre Aufgaben:
Im Fokus der Arbeit steht die Entwicklung eines Laserprozesses zur Strukturierung von Metallschichten und Schichtsystemen zur elektrischen Trennung der p- und n-dotierten Bereiche einer Rückseitenkontaktsolarzelle.
Rückseitenkontaktsolarzellen haben gegenüber konventionellen, beidseiteig kontaktierten Solarzellen den Vorteil, dass ihre Vorderseite keine metallischen Strukturen aufweisen, welche einen Teil der einfallenden Strahlung reflektieren oder absorbieren und somit den Wirkungsgrad der Solarzelle limitieren. Rückseitenkontaktsolarzellen sind daher Gegenstand intensiver Forschung. Beide Polaritäten der Solarzelle werden auf der Zellrückseite kontaktiert. Dazu werden in der Regel vollflächig aufgedampfte Schichten, welche einen sehr guten Kontaktwiderstand zum Silizium und hinreichende Leitfähigkeiten aufweisen, verwendet, die gewöhnlich durch Maskierschritte und nasschemisches Ätzen strukturiert werden. Um diese kostenintensive Prozesskette zu umgehen, soll ein Laserprozess entwickelt werden, mit dem einerseits das Metall hinreichend gut ablatiert werden kann, auf der anderen Seite die Solarzelle aber in ihrer elektrischen Güte unbeeinflusst bleibt
.

  • Entwicklung und Modellierung eines Laser Ablationsprozesses mit kurzen und ultra-kurzen Pulsen
  • Entwicklung geeigneter Teststrukturen zur Charakterisierung der Laserprozesse
  • Entwicklung von metallischen Rückseitenschichtsystemen, welche hinsichtlich einer Lasertrennung besonders geeignet sind



Ihre Voraussetzungen:
  • Spaß am experimentelle Arbeiten mit optischen Aufbauten sowie Interesse an Solarzellentechnologie
  • Erfahrung im Bereich Halbleiter und Laserphysik
  • Teamfähigkeit
  • gute MS-Office-Kenntnisse, Origin
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift




Kontakt:
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit allen wichtigen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer an:
jan.nekarda@ise.fraunhofer.de
(Anschreiben, CV und Zeugnisse als pdf-Datei mit max. 10 MB)

Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
jan.nekarda, Tel.: +49 (0)761 4588-5563
Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme
Freiburg

http://www.ise.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 08.04.2013
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics.at