Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung

Entwicklung eines Verfahrens zum Einsatz der Exergieanalyse um Umfeld der Fabrik - Studien-/Abschlussarbeit

Kennziffer: IPA-2017-402
Ausschreibung für die Fachrichtungen

  • Betriebswirtschaft
  • Betriebswirtschaft t.o.
  • Informatik
  • Kybernetik
  • Maschinenbau
  • Physik
  • Regelungstechnik

Was Sie mitbringen
Grundlagen:
  • Produktionstechnik
  • Thermodynamik
  • Energietechnik und Energieeffizienz
  • Systemdynamische Modellierung
  • Regelungstechnik
  • Statistische Versuchsplanung, Grundlagen der Statistik (Regressionsanalysen)

Softwarekenntnisse (Allgemein):
  • MS Office
  • EndNote/Citavi
  • LateX
Softwarekenntnisse (Speziell):
  • AnyLogic
  • MatLab/Simulink
  • Energetische Gebäudesimulation (bspw. IDA ICE), Energiesystemmodellierung (TOP Energy)

Was Sie erwarten können
Ziel der Arbeit ist die Entwicklung eines praxisgerechten Verfahrens für die Bewertung und das Benchmark von ausgewählten Fertigungsverfahren sowie Komponenten der energetischen Infrastruktur einer Fabrik nach dem zweiten Hauptsatz der Thermodynamik (z.B. Exergiegehalt, Exergieeffizienz etc.). Aufbauende auf dem Stand der Technik sind bestehende systemtheoretische Ansätze weiterzuentwickeln und zu verifizieren.
Exergie beschreibt den Anteil der Gesamtenergie eines Systems, der Arbeit verrichten kann, wenn dieser in das thermodynamische Gleichgewicht mit seiner Umgebung gebracht wird. Über das zu entwickelnde Verfahren soll es ermöglicht werden energieformen- und technologieunabhängig die Exergievernichtung entlang der energetischen Nutzungskaskade in der Fabrik zu bewertet. Darüber hinaus sind Strategien zu entwickelt die während Planungs- und Entscheidungsprozessen eingesetzt werden können mit dem Ziel Exergievernichtung zu reduzieren.
Explizit zu berücksichtigen ist, wie sich der Einsatz regenerativer Energiequellen und Speichertechnologien auf die Exergiebilanz auswirkt.
Die zu bearbeitenden Inhalte sind Bestandteil des Forschungsprojektes „SynErgie“ welches im Kontext eines durch regenerative Energien geprägten Energiesystems die Energieflexibilität in der Industrie untersucht. Umfangreiche Arbeitsinhalte werden in Zusammenarbeit mit namhaften Automobilherstellern der Region durchgeführt.
Eine Ausarbeitung und Dokumentation der Fragestellung in Englisch wird unterstützt. Wir freuen uns über dein Interesse.

Die Stelle ist auf eine Dauer von 4-6 Monaten ausgelegt

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Frau Nina Warth
Tel.: 0711 970 1130

Bitte bewerben Sie sich über unser Online-Portal!
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung
Stuttgart

http://www.ipa.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 25.08.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics.at

Weitere aktuelle Stellenangebote