Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS
Das Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS sucht in seinem Geschäftsfeld »Biologische und Makromolekulare Materialien« eine Studentin / einen Studenten zum Thema »Verfahren zur Bewertung und elektrochemischen Steuerung des Biofilmwachstums auf Lackoberflächen« zur Bearbeitung einer Masterarbeit

Masterarbeit »Verfahren zur Bewertung und elektrochemischen Steuerung des Biofilmwachstums auf Lackoberflächen«

Kennziffer: IMWS-2016-37
Ihre Aufgaben:
Die Zielstellung der Arbeit für eine Studentin/einen Studenten der Studienrichtungen Biologie, Biotechnologie, Biochemie, Chemie, Verfahrenstechnik oder einer verwandten Fachrichtung be­steht darin, ein Verfahren zur quantitativen Bewertung und elektrochemischen Steuerung des Biofilmwachstums und seiner Unterdrückung auf Lackoberflächen mit zu entwickeln.

In der Wasseraufbereitung, in Kühl-, Wärmetauscher- und Klimaanlagen sowie in der Lebens­mitteltechnologie bilden sich sehr oft mikrobielle Biofilme, die die Leistungsfähigkeiten der Anlagen und Verfahren stark einschränken und zur resistenten Ansiedlung pathogener Mikroorganismen führen können. Dieser Prozess des Biofoulings beruht auf der Adsorption organischer Substanzen (Proteine, Polysaccharide) und das Aufwachsen von Mikroorganismen. Das Biofouling wird derzeit noch überwiegend durch den Zusatz von Desinfektionsmitteln, wie z.B. chlor- und chlordioxidhaltigen Lösungen oder von Antibiotika unterdrückt. Durch gesteuerte elektrochemische Erzeugung können pH-Stress und starke Oxidationsmittel, wie z.B. von Chlor oder Wasserstoffperoxid in geringer und kontrollierter Dosis am Ort des Biofoulings erzeugt, sowie präziser und wesentlich sparsamer dosiert werden.

Im Rahmen der Masterarbeit ist zunächst eine Testzelle mit integrierten Elektroden zur elektro­chemischen Erzeugung von antimikrobiell wirkenden Reagenzien bezüglich ihrer elektro-chemischen Leistungsfähigkeit (Stromausbeute und Arbeitsbereich) zu untersuchen. Dabei sollen nach Auswahl entsprechender Elektrodenmaterialien und Einstellung geeigneter Stromdichten Chlor, Wasserstoffperoxid, Kupfer(II)-Ionen oder einfach pH-Stress erzeugt werden. Die antimikrobielle Wirkung soll in Gegenwart von typischen, in Oberflächen- und Brackwässern vorkommenden Mikroorganismen untersucht werden. Vergleichend werden dabei ausgewählte Materialoberflächen, vorwiegend Lackoberflächen bezüglich ihrer Neigung zum Biofouling (mikrobieller Bewuchs) und des elektrochemischen Antifoulings untersucht. Die unbehandelten, bewachsenen und elektrochemisch behandelten Materialoberflächen werden lichtmi­kroskopisch, z.B. mittels konfokaler Laserscanningmikroskopie untersucht, um die elektrochemische Antifoulingwirkung quantitativ zu bewerten.

Ihre Voraussetzungen:
Für die Bearbeitung dieses Themas wird eine Studentin/ein Student mit einem ausgeprägten Interesse für materialwissenschaftliche Fragestellungen gesucht. Nach einer angemes­senen Einarbeitungszeit wird ein zielgerichtetes Bearbeiten dieser Problemstellung erwartet.


Allgemein:
Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Die Stelle ist auf maximal 6 Monaten befristet.


Kontakt:
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit allen wichtigen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer an:
Bitte geben Sie Ihre Bewerbung vorrangig online ab oder richten diese ausschließlich an folgende Post- bzw. E-Mailadresse:

Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS
Personalreferat
Walter-Hülse-Straße 1
06120 Halle (Saale)

E-Mail: personal@imws.fraunhofer.de

Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Fragen zu dieser Stelle beantwortet gern:

Dr. rer. nat. habil. Uwe Spohn
Tel: +49 (0)345 5589-123
Fax: +49 (0)345 5589-101
Email: uwe.spohn@imws.fraunhofer.de

oder

MSc Christian Morig
Tel: +49 (0)345 5589-181
Fax: +49 (0)345 5589-101
Email: christian.morig@imws.fraunhofer.de
Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS
Halle

http://www.imws.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 08.09.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics.at

Weitere aktuelle Stellenangebote