Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme
Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE ist das größte Solarforschungsinstitut Europas. Mit unseren derzeit rund 1.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreiben wir anwendungsorientierte Forschung für die technische Nutzung der Solarenergie und entwickeln Materialien, Systeme und Verfahren für eine nachhaltige Energieversorgung.

Für unsere Abteilung „Silicium Material“ suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Mitarbeiter/in zur Erstellung einer

Masterarbeit zum Thema: Defekte und ihre Ursache in epitaktischen Wafern

Kennziffer: ISE-2016-361
Was Sie erwartet
Ein wesentliches Ziel der Solarzellenforschung ist die Reduzierung der Herstellungskosten. Dies kann unter anderem durch die Vermeidung von Materialverlusten (z.B. durch alternative Waferherstellungsverfahren) erreicht werden. In unserer Abteilung entwickeln und optimieren wir die Herstellung epitaktischer Siliciumwafer. Diese werden hergestellt indem eine poröse Siliciumschicht in ein Siliciumsubstrat geätzt wird, welches anschließend epitaktisch verdickt wird. Während dieses Prozesses reorganisiert sich die poröse Schicht, so dass eine Sollbruchstelle entsteht, welche es ermöglicht, die epitaktische Schicht bzw. den epitaktischen Wafer abzulösen. Das Substrat kann anschließend wiederverwertet werden.
Neben der Ablösbarkeit wird durch die poröse Siliciumschicht die Kristallqualität des epitaktischen Wafers beeinflusst. Unebenheiten und Verunreinigungen können zu Kristalldefekten führen, die sich auf die elektrischen Eigenschaften der Wafer und auf die zu erwartenden Kenngrößen einer hieraus hergestellten Solarzelle auswirken. Das wesentliche Ziel dieser Arbeit ist unterschiedliche Defekte zu klassifizieren und ihre Ursprünge zu untersuchen.

Ihre Aufgaben sind:
  • Abscheidung epitaktischer Schichten auf poröses Silicium in einer Laboranlage zur chemischen Gasphasenabscheidung (CVD)
  • Defektuntersuchung nach Defektätze auf Oberflächen (optisches Mikroskop) und in Querschliffen (REM-Messungen möglich)
  • Ermittlung des Ursprungs verschiedener Defektarten
  • Anpassung der Prozessparameter zur Vermeidung von Defekten
  • Anwendung der Defektuntersuchung auf epitaktische Wafer, die im Hochdurchsatz am ISE hergestellt werden

Was Sie mitbringen
  • Studium der Kistallographie oder Materialwissenschaften
  • Kenntnisse von Kristalldefekten und Untersuchungsmethoden in kristallinem Silicium
  • Teamfähigkeit
  • gute MS-Office-Kenntnisse
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Fragen zu dieser Position beantwortet gerne
Stefan Janz, Tel.: +49 (0)761 45 88-5261
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer an:
stefan.janz@ise.fraunhofer.de
(Anschreiben, CV und Zeugnisse in einem pdf-Dokument mit max. 10 MB)
Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme
Freiburg

http://www.ise.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 10.11.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics.at

Weitere aktuelle Stellenangebote