Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik
Laser-Pulver-Auftragschweißen IST IHR THEMA? WIR BEIM FRAUNHOFER IPK BIETEN IHNEN AB SOFORT EINE SPANNENDE

MASTERARBEIT ZUM THEMA: Erstellung und Optimierung Neuronaler Netze hinsichtlich des Einflusses der Schweißparameter beim Laser-Pulver-Auftragschweißen

Kennziffer: IPK-ABA-2017-10
Das Fraunhofer IPK in Berlin ist in der angewandten Forschung und Entwicklung für die gesamte Bandbreite industrieller Aufgaben aktiv. In unterschiedlichen Forschungsprojekten entwickeln wir zusammen mit Industriepartnern das Verfahren des Laser-Pulver-Auftragschweißens (LPA) weiter und machen es so fit für die industrielle Anwendung. Im sogenannten 3D-Druck können bestehende Bauteile modifiziert, repariert oder komplett neu aufgebaut werden.

Was Sie mitbringen

  • Ingenieurwissenschaftliches Studium oder vergleichbar
  • Kenntnisse in statistischer Versuchsplanung vorteilhaft
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Selbstständige, sorgfältige und engagierte Arbeitsweise

Was Sie erwarten können

Die statistische Versuchsplanung, mit der die Gestaltung von Versuchsreihen und die Berechnung von Zusammenhängen zwischen Einflussfaktoren und Zielgrößen ermöglicht wird, ist ein beliebtes Tool zur Verbesserung der Vorhersagbarkeit und Reproduzierbarkeit des Fertigungsprozesses. Neuronale Netze sind eine Weiterentwicklung, mit der in einigen Fällen Probleme von hoher Komplexität mit einfachen Mitteln gelöst werden können.

Auf Basis einer Einflussgrößenuntersuchung für den LPA-Prozess werden die signifikanten Einflussfaktoren statistisch variiert und anhand der generierten Ergebnisse ein Neuronales Netz (kNN) gebildet. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt besonders in der Auswahl einer geeigneten Struktur eines kNN und der gezielten Anpassung sowie Optimierung der Struktur des genutzten kNN.

Folgende Themen sind zu behandeln:
  • Literaturrecherche zum Stand der Technik
  • Erstellen von Versuchsplänen und mittels Statistik-Software
  • Durchführung und Auswertung von Versuchen: Auftragen von Einzelspuren, Beschichtungen und mehrlagigen Geometrien
  • Erstellen und Optimierung eines Neuronalen Netzes hinsichtlich des Einflusses der Schweißparameter auf das Schweißergebnis
  • Auswertung und Dokumentation der Ergebnisse

Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

M.Sc.
Angelina Marko
E-Mail: angelina.marko(at)ipk.fraunhofer.de
Tel.: 030 39006-379

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über das Recruiting-Portal (Button "Bewerben" unten rechts).
Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik
Berlin

http://www.ipk.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 13.03.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics.at

Weitere aktuelle Stellenangebote