Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 


Stipendienausschreibung für das Promotionskolleg

„Makroökonomik unter beschränkter Rationalität: Dynamik, Stabilisierung und Verteilung“


Im Rahmen des von der Hans-Böckler-Stiftung und der Otto-Friedrich-Universität Bamberg eingerichteten Promotionskollegs ist voraussichtlich zum 01.05.2017

eine Post-Doc-Stelle (TV-L E-13)

für eine Laufzeit von drei Jahren zu vergeben.

Folgende Themengebiete sollen im Rahmen des Promotionskollegs untersucht werden:
  • Wechselwirkungen zwischen beschränkt-rationalem Verhalten auf Finanzmärkten und makroökonomischer Aktivität.
  • Die Rolle beschränkt-rationaler Erwartungsbildungsprozesse für die Entstehung von Konjunkturzyklen.
  • Entwicklung agentenbasierter Makro- und Finanzmarktmodelle als Werkzeuge zum Design wirtschaftspolitischer Maßnahmen.
  • Nachhaltigkeit der Eurozone unter beschränkter Rationalität.
  • Empirische Validierung/Schätzung behavioraler Makro- und Finanzmarktmodelle.
  • Analytische und simulierte Ansätze zur Aggregation heterogener Agenten.
  • Ungleichheit in Einkommens- und Vermögensverteilungen.
  • Verteilungsungleichheit und makroökonomische Aktivität in der langen Frist.
Bewerberinnen und Bewerber sind aufgefordert, in diesem thematischen Umfeld gern auch eigene Themenvorschläge und Akzentuierungen zu entwickeln.

Die Leitung des Kollegs erfolgt gemeinsam durch Prof. Dr. Christian R. Proaño (Sprecher), Prof. Mishael Milakovic, Ph.D. und Prof. Dr. Frank Westerhoff. Das Programm des Kollegs mit weiteren Informationen finden Sie unter:
https://www.uni-bamberg.de/pk-makro/

Von den Bewerberinnen und Bewerbern werden ein überdurchschnittlicher Studienabschluss sowie gesell­schafts­politisches Engagement im Sinne der Hans-Böckler Stiftung erwartet. Über die Stipendien wird nach den Richtlinien des BMBF und den Auswahl-Förderungskriterien der Hans-Böckler-Stiftung entschieden. Genauere Informationen dazu sowie die Bewerbungsunterlagen der Hans-Böckler Stiftung finden Sie unter http://www.boeckler.de/4456.htm.

Für die Post-Doc-Stelle werden eine sehr gute wirtschaftswissenschaftliche Promotion sowie ein ausgebauter Forschungsschwerpunkt im Bereich der behavioralen Makroökonomik vorausgesetzt. Neben der Durchführung eines eigenen Forschungsvorhabens wird von der Inhaberin/dem Inhaber der Post- Doc-Stelle die Koordination des Promotionskollegs erwartet.

Es wird in allen Beschäftigtengruppen eine ausgewogene Geschlechterrelation angestrebt. Wir fördern Frauen und fordern sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. Ziel ist es zudem, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie weiter zu verbessern. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Für weitere Auskünfte zum Kolleg wenden Sie sich bitte an den Sprecher des Kollegs Prof. Dr. Christian R. Proaño (christian.proano@uni-bamberg.de).

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsbogen, CV, Ideenskizze des Promotions- bzw. Habili­tationsvorhabens mit Einordnung in das Forschungsprogramm des Kollegs, ca. 10 Seiten) in elektronischer Form (pdf) bis zum 15.01.2017 mit dem Betreff „Bewerbung HBS-Kolleg“ an das Sekretariat von Prof. Dr. Proaño (vwl-awifo@uni-bamberg.de).

Bewerbungsschluss: 15.01.2017
Bewerbungsschluss: 15.01.2017 Erschienen in DIE ZEIT vom 17.11.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics.at

Weitere aktuelle Stellenangebote