Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie
Das Randschichthärten mit Laserstrahlung ist ein in vielen Industriezweigen etablierter Prozess. Für die speziellen Stähle des Werkzeugbaus existiert jedoch keine ausreichende Datengrundlage für eine quantitative Prozessauslegung. Daher sollen Grundlagenversuche durchgeführt werden, aus denen ein ideales Temperaturprofil für den Prozess erarbeitet werden kann.

Ihre Aufgaben
  • Untersuchungen auf einem Grundlagenprüfstand
  • Vermessung und Interpolation des Temperaturverlaufes
  • Untersuchungen zur Korrelation zwischen Temperaturverlauf und Gefügeumwandlungen
  • Adaption der Untersuchungen auf komplexe Bauteile

Projekt-/Abschlussarbeit: »Leistungsdichtemodulation des Lasers beim Härten von Werkzeugstählen«

Kennziffer: IPT-2016-103
Ihre Aufgaben:
  • Klar abgegrenzte Aufgabenstellungen
  • Ideale Rahmenbedingungen für Praxiserfahrungen neben dem Studium
  • Mitarbeit in einem engagierten Team


Ihre Voraussetzungen:
  • Sie studieren Maschinenbau, Werkstoffkunde oder einen vergleichbaren Studiengang mit guten Kenntnissen im Bereich der Werkstofftechnik
  • Sie sind motiviert und arbeiten gerne eigenverantwortlich
  • Gute Sprachkenntnisse in Deutsch und/oder Englisch


Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Auf Ihre aussagekräftige Bewerbung freut sich:
Martin Schulz
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT
Steinbachstraße 17, 52074 Aachen
martin.schulz[at]ipt.fraunhofer.de
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie
Aachen

http://www.ipt.fraunhofer.de/


Erschienen auf academics.de am 10.05.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics.at