Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Eidgenössisches Hochschulinstitut für Berufsbildung EHB

Das Eidgenössische Hochschulinstitut für Berufsbildung EHB ist die schweizerische Expertenorgani-sation für Berufsbildung. Wir bilden Berufsbildungsverantwortliche aus und weiter, forschen über die Berufsbildung, entwickeln Berufe weiter und unterstützen internationale Berufsbildungszusammenar-beit. Unsere Standorte befinden sich in Lausanne, Lugano, Olten, Zollikofen bei Bern und Zürich.

Projektleiter/in Forschung und Entwicklung - 80%

Per 1. Januar 2017 oder nach Vereinbarung, für unseren Bereich "Das Schweizerische Observatorium für die Berufsbildung", Arbeitsort Zollikofen.

Ihr Aufgabenbereich
• Konzipieren, Planen und Umsetzen von Projekten des Observatoriums
• Erstellen von adressatengerechten Publikationen und Verbreitung der Resultate
bei den Verbundpartnern der Berufsbildung und in der Öffentlichkeit
• Intensive Kontakte mit dem Feld und aktives Networking
• Akquirieren von Mandaten und Drittmitteln
• Beschaffen bzw. Erheben, Aufbereiten und Analysieren von quantitativen
sozialwissenschaftlichen Daten

Ihr Profil
• Abgeschlossenes Universitätsstudium (Master) in einer sozialwissenschaftlichen
Disziplin (bspw. Volkswirtschaftslehre, Soziologie, Politikwissenschaft), eventuell
mit Dissertation
• Erfahrung im Projektmanagement und in der empirischen Forschung; geübter
Umgang mit Statistikprogrammen
• Sehr gute redaktionelle Fähigkeiten, Erfahrung mit dem Verfassen von Berichten
• Hohe Motivation für angewandte Forschung, Dienstleistung und Beratung
• Grosses Interesse an der Berufsbildung; Erfahrung mit dem Thema Berufsbildung
von Vorteil
• Hohe Verhandlungskompetenz und Kommunikationsfähigkeit
• Exzellente Deutschkenntnisse, gute Französisch- und Englischkenntnisse
• Ein Plus sind Arbeitserfahrungen in der Bildungsverwaltung und -politik, in der
Beratung der Akteure der Bildungspolitik oder in der adressatengerechten
Kommunikation von wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Für Auskünfte stehen Ihnen Prof. Dr. Jürg Schweri (058 458 27 82; juerg.schweri@ehb.swiss) oder Dr. Irene Kriesi (058 458 28 27; irene.kriesi@ehb.swiss) gerne zur Verfügung.

Erschienen auf academics.de am 15.11.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics.at