Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Center für Silizium Photovoltaik
PHOTOVOLTAIK IST IHR THEMA? WIR BEI FRAUNHOFER BIETEN IHNEN AB SOFORT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT IM BEREICH DIAGNOSTIK SOLARZELLEN AN.

Studentische Hilfskraft (w/m) für das Thema »Entwicklung und Evaluierung einer Auswerteroutine für die statistische Korrelation von Messdaten«

Kennziffer: CSP-2017-30
Das Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS und das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE suchen für ihr gemeinsames Fraunhofer-Center für Silizium-Photovoltaik CSP in der Gruppe »Diagnostik Solarzellen« eine studentische Hilfskraft (w/m).

Was Sie mitbringen
Für die Stelle wird ein/e Student/in der Informatik, Physik, Mathematik, Materialwissenschaften, Elektrotechnik oder verwandter Bereiche gesucht. Es werden Erfahrungen im Umgang mit Datenauswerteprogrammen (z.B. ORIGIN) vorausgesetzt. Sie sollten eine selbstständige Arbeitsweise und Teamfähigkeit mitbringen.

Was Sie erwarten können
Für Hocheffizienzsolarzellen gibt es verschiedene Ansätze wie über die Zellstruktur Verluste deutlich verringert werden können. So können über sogenannte passivierte Kontakte geringere Rekombinationen im Bereich des Kontakts realisiert werden. Diese Strukturen verändern sich temperaturabhängig, was sich mikrostrukturell mit verschiedenen Methoden nachweisen lässt
  
Das Ziel der Arbeit ist die Weiterentwicklung einer Methode. Dabei sollen die Messergebnisse von zwei verschiedenen Messmethoden miteinander korreliert werden. Dazu werden mit Datenauswerteprogrammen Messdaten statistisch ausgewertet. Diese Datenauswertung soll an vorhandenen Messdaten evaluiert und optimiert werden. Das Vorgehen ist zu dokumentieren, so dass das Vorgehen auch auf zukünftige Messdaten reproduzierbar appliziert werden kann.
  
Aufgabenprofil
  1. Weiterentwicklung einer Methodik zum Vergleich von Messdaten durch statistische Auswertung
  2. Dokumentation der Methodik für die routinetaugliche Anwendung
  3. Evaluierung der Methode durch Applikation

Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.


Fragen zu dieser Stelle beantwortet gerne:

Dr. Stephan Großer
Tel.: 0345 5589-5112
E-Mail: stephan.grosser@csp.fraunhofer.de

Bitte geben Sie Ihre Bewerbung vorrangig online ab bzw. senden diese an die folgende E-Mailadresse:

personal@csp.fraunhofer.de

Fraunhofer-Center für Silizium Photovoltaik
Halle

http://www.csp.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 22.09.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics.at