Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik
Das Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik (FHR) in Wachtberg bei Bonn untersucht Konzepte, Methoden und Systeme für elektromagnetische Sensoren, insbesondere im Bereich der Radartechnik und der Radiometrie. Das Institut ist hervorragend innerhalb der internationalen Forschungslandschaft vernetzt und bearbeitet zurzeit zahlreiche multinationale Forschungsprojekte mit akademischen und industriellen Partnern. Das FHR als eines von 67 Instituten und Einrichtungen der Fraunhofer-Gesellschaft  ist mit ca. 300 Mitarbeitern eines der führenden Radarforschungsinstitute in Europa.

Die durchleuchtende Abbildung von Personen und Objekten ist eines der Kerngebiete der Forschung am Institut. Für die Abteilung Millimeterwellenradar und Höchstfrequenzsensoren (MHS) suchen wir eine/einen

Studentin/Studenten mit naturwissenschaftlichem bzw. ingenieurwissenschaftlichem Studienschwerpunkt

für den Aufbau und Programmierung eines Messplatzes zur breitbandigen kohärenten Radarabbildung.

Im Rahmen dieser Tätigkeit soll ein vorhandener mechanischer Scanneraufbau genutzt werden um mit Hilfe eines breitbandigen Netzwerkanalysators unterschiedliche Abbildungsverfahren in verschiedenen Frequenzbändern zu testen. Dafür ist der Scanneraufbau und der Netzwerkanalysator digital anzusteuern und die Daten in einem geeigneten Messprogramm zu erfassen.
Angestrebt wird die Entwicklung einer Software, die die in der Arbeitsgruppe verwendeten Abbildungsalgorithmen wahlweise möglich macht und beliebige Scanwege zulässt. So soll ein kompletter Messsatz für die erste Umsetzung von Abbildungskonzepten entstehen, der Aufbau und die Programmierung eines Messplatzes zur breitbandigen kohärenten Radarabbildung.

Studentische Hilfskraft zum Thema "Aufbau und Programmierung eines Messplatzes zur breitbandigen kohärenten Radarabbildung"

Kennziffer: FHR-2016-25
Ihre Voraussetzungen:
Sie sind Studentin/Student eines naturwissenschaftlichen bzw. ingenieurwissenschaftlichen Studiengangs und haben außerdem
  • Programmierkenntnisse in C/C++ (ist Voraussetzung)
  • Erfahrungen im Bereich Signal- oder Bildverarbeitung
  • MATLAB-Kenntnisse (sind von Vorteil)


Allgemein:
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt bis zu max. 19,5 Stunden
Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Die Stelle ist für die Dauer von 6 Monaten befristet


Kontakt:
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit allen wichtigen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer an:
Bitte bewerben Sie sich online oder richten Sie Ihre Bewerbung mit allen wichtigen Unterlagen unter Angaben der u. a. Kennziffer an:

Fraunhofer FHR
Fraunhoferstraße 20
D-53343 Wachtberg


Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne:
Reinhold Herschel
+49 228 9435582
Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik
Wachtberg

http://www.fhr.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 27.07.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics.at

Weitere aktuelle Stellenangebote