Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS
DAS FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR KERAMISCHE TECHNOLOGIEN UND SYSTEME VERGIBT AM STANDORT DRESDEN-KLOTZSCHE EINE

Studien-/Bachelor-/Master-/Diplomarbeit "Entwicklung eines Lastrahmens mit thermo-mechanischen Wirkprinzip zur Werkstoffermüdung"

Kennziffer: IKTS-2017-6-MD
Die Arbeitsgruppe Zuverlässigkeit von elektronischen Mikrosystemen beschäftigt sich mit der systematischen Auslegung von elektronischen und mikro-mechanischen Systemen. Die Arbeitsmittel der Arbeitsgruppe sind die mikro-mechanische Messung von Werkstoffen mittels angepasster Prüftechnik, die Finite Elemente Simulation zur Beanspruchungsanalyse, die CAD-Konstruktionen zum Aufbau von Messsystemen und Prüfständen und die Durchführung von Zuverlässigkeitstests (z.B. Vibration, Temperaturwechsel).

Die gegenwärtigen technologischen Entwicklungen zu erneuerbaren Energien, der Elektromobilität und der Digitalisierung erfordern hochgradig zuverlässig arbeitende Elektronik und Mikrosystemen. Aus Sicht der Systemzuverlässigkeit gilt es thermisch verursachte mechanische Beanspruchungen in den elektronischen Baugruppen zu beherrschen. Aus diesem Grund arbeitet das Fraunhofer IKTS-MD an einem Prüfstand zur definierten Einleitung thermischer und mechanischer Lasten in elektronische Prüfkörper. Die mechanischen Prüfkörper bilden Metalle, Lote oder Polymerwerkstoffe. Im Rahme einer studentischen Arbeit soll ein Prototyp eines Lastrahmens entstehen, der eine mechanische Kraft-Weg-Messung in direkter Kopplung mit der Temperatur erlaubt. Im Temperaturwechsel wird dadurch die zerstörende Wirkung während der Werkstoffermüdung messbar.

Das Spektrum der durchzuführenden Arbeiten umfasst:
  • Literaturrecherche nach neuartigen Prüfverfahren für die mechanische Prüfung von Loten, Metallen und Polymeren der Mikrosystemtechnik
  • Aufstellung von Prüfkonzepten für die gekoppelte Lasteinleitung (thermo-mechanisch)
  • Bewertung und Auswahl eines geeigneten Messansatzes
  • 3D-Konstruktion mittels CAD und Erstellung von Zeichnungssätzen (z.B. Solid Works, Inventor)
  • Aufbau- und Inbetriebnahme von Experimentalaufbauten
  • Auswertung von durchgeführten Experimenten
  • Anfertigung von Protokollen und Dokumentationen

Was Sie mitbringen
  • Sie studieren Maschinenbau, Elektrotechnik, Mikrosystemtechnik oder einen vergleichbaren Ingenieurwissenschaften
  • Kenntnisse zur CAD Konstruktion
  • Freude an praktischen Durchführungen, Experimentiergeschick
  • Selbstständigkeit, Motivation, Teamfähigkeit, Kommunikationsfreude
  • begünstigend sind Grundkenntnisse in der Simulation

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fragen zu dieser Position beantwortet gern:
Dr.-Ing. Mike Röllig
Tel.: 0351 88815 557
Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online über den Button "Bewerben".
Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS
Dresden

http://www.ikts.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 23.01.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics.at

Weitere aktuelle Stellenangebote