Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 


An der Fakultät für Maschinenbau der Technischen Universität Ilmenau ist die folgende Professur zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen:

Universitätsprofessur (W3) für Mikrosystemtechnik

Erwartet werden Bewerbungen von Forscherpersönlichkeiten, die das Wissenschaftsgebiet Mikrosystemtechnik selbstständig entwickeln und vertreten können und die für die Lehre notwendigen didaktischen Voraussetzungen mitbringen.

Die Professur Mikrosystemtechnik ist von zentraler Bedeutung für die Forschungscluster Nanoengineering, Präzisionstechnik und Präzisionsmesstechnik, Technische und Biomedizinische Assistenzsysteme, Antriebs-, Energie- und Umweltsystemtechnik.

Mit der Wiederbesetzung dieser Professur soll die spezifische Ausrichtung von Lehre und Forschung der Mikrosystemtechnik an der Fakultät für Maschinenbau der Technischen Universität Ilmenau aufgegriffen und unter Berücksichtigung neuer fachübergreifender Schwerpunkte fortgeführt werden. Es wird erwartet, dass der/die Stelleninhaber/-in die Möglichkeiten der interdisziplinären Forschung im fakultätsübergreifenden Institut für Mikro- und Nanotechnologien (IMN-MacroNano®) nutzt und verantwortlich mitgestaltet. Dazu gehört insbesondere die siliziumbasierte Technologielinie im Zentrum für Mikro- und Nanotechnologien (ZMN) der TU Ilmenau, das die technologische Basis für die im IMN-MacroNano ® organisierten Wissenschaftler bereitstellt. Exemplarische Anwendungsfelder können auf einem oder mehreren der folgenden Forschungsgebiete liegen:
  • Mikro-elektro-mechanische Systeme (MEMS; Bio MEMS, HF MEMS)
  • skalen- und domänenübergreifende Systemintegration (Mikro-Nanointegration)
  • fluidische und photonische Mikrosysteme bzw. integrierte Aktor-Sensor-Systeme
Über die Mitarbeit in den fakultätsübergreifenden Instituten der Universität (insbesondere im IMN-MacroNano®) und dem DFG Graduiertenkolleg „Spitzen- und laserbasierte 3D-Nanofabrikation“ (NanoFab) bietet sich die Möglichkeit zur Vernetzung mit den universitätsspezifischen Anwendungsfeldern Nanoengineering, Präzisionstechnik und Präzisionsmesstechnik, technische und biomedizinische Assistenzsysteme, Antriebs-, Energie- und Umweltsystemtechnik, Digitale Medientechnologie und Mobilkommunikation. Weitere Kooperationsmöglichkeiten bieten sich über die An-Institute der Universität, wie z. B. das Institut für Bioprozess- und Analysenmesstechnik (iba), Heiligenstadt oder das Forschungsinstitut für Mikrosensorik (CiS), Erfurt.

In der Lehre vertritt das Fachgebiet derzeit Veranstaltungen in den Studiengängen der Fakultät für Maschinenbau (insbesondere Mechatronik, Maschinenbau und Optische Systemtechnik/Optronik) sowie in Studiengängen anderer Fakultäten (insbesondere im internationalen Master-Studiengang „Micro- and Nanotechnologies“). Von der/dem erfolgreichen Kandidaten/-in wird die inhaltliche und strukturelle Weiterentwicklung dieses Lehrangebotes erwartet.

Es wird erwartet, dass sie/er sich aktiv an der akademischen Selbstverwaltung beteiligt.

Voraussetzung für die Einstellung als Universitätsprofessor/-in sind die Bestimmungen nach §77 Thüringer Hochschulgesetz, insbesondere der Nachweis zusätzlicher wissenschaftlicher Leistungen in der Regel durch eine Habilitation sowie Erfahrungen in der Lehre.

Die Universität strebt als Inhaberin des Zertifikats „Total E-Quality“ eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und ersucht deshalb qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung.

Die Universität leistet aktive Unterstützung bei der Bereitstellung von Kinderbetreuungsmöglichkeiten und der Verlegung des Lebensmittelpunktes in die Nähe des Dienstortes. Die Universität informiert über Arbeitgeber in der Technologieregion Ilmenau-Erfurt-Jena im Zusammenhang mit beruflichen Wünschen des familiären Partners.

Schwerbehinderte haben bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation Vorrang bei der Einstellung.

Es wird darauf verwiesen, dass die Beschäftigung bei einer ersten Berufung in der Regel auf Zeit erfolgt. Näheres bestimmt §79 Thüringer Hochschulgesetz. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Publikationsverzeichnis einschließlich ausgewählter Publikationen, Nachweise der Lehrerfahrung und Praxistätigkeit, Forschungs- und Lehrkonzept) sind bis zum 29. September 2017 zu richten an den

Dekan der Fakultät für Maschinenbau
Technische Universität Ilmenau, Postfach 10 05 65, 98684 Ilmenau

Bewerbungsschluss: 29.09.2017
Bewerbungsschluss: 29.09.2017 Erschienen in Forschung & Lehre vom 01.07.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics.at

Weitere aktuelle Stellenangebote