Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv.

Aber schauen Sie doch einmal bei unseren aktuellen Stellen aus Wissenschaft und Forschung, denn academics bietet die größte Auswahl an Stellenangeboten und Jobs in Wissenschaft, Forschung und Entwicklung. Um weitere Stellenangebote per E-Mail zu erhalten, erstellen Sie Ihr persönliches Suchprofil.

 
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung
Ausschreibung für die Fachrichtungen

  • Automatisierungstechnik
  • Elektrotechnik
  • Informatik
  • Maschinenbau
  • Mechatronik
  • Regelungstechnik
  • technische Informatik

Wissenschaftliche Hilfskraft für die Prozessentwicklung in der additiven Fertigung (3D-Druck)

Kennziffer: IPA-2017-21
Ihre Aufgaben:
Ausgangssituation
Das Fraunhofer IPA ist im Bereich der additiven Fertigung (3D-Druck) unabhängiger Wissensträger und engagiert in diversen interdisziplinären Forschungsprojekten. Ein Forschungsschwerpunkt liegt in digitalen Drucktechnologien, die neben der Anwendung im Bereich der additiven Fertigung auch als industrielles Beschichtungs- und Fertigungsverfahren neue Möglichkeiten in den verschiedensten Gebieten eröffnen. Angefangen von der selektiven Beschichtung mit Nanomaterialien bis hin zur Fertigung dreidimensionaler Strukturen für medizinische und technische Anwendungen sind eine Vielzahl hochinteressanter Anwendungen denkbar.
Im Rahmen eines Forschungsprojekts werden wissenschaftliche Hilfskräfte gesucht, die bei der Verfahrensentwicklung im Bereich der additiven Fertigung mitwirken. Die Tätigkeit umfasst die anwendungsgerechte Modifikation von Prozesstechnik, Elektronik und Steuerung eines vorhandenen Versuchsstandes. Die durchzuführenden Arbeiten sollen entsprechend der Interdisziplinarität der Aufgabenstellung in einem Team von 2-3 Studenten durchgeführt werden, wobei wissenschaftliche Mitarbeiter stets beratend und unterstützend zur Seite stehen. Die Arbeiten umfassen Konzeption, Umsetzung und Dokumentation ebenso wie die Durchführung von Inbetriebnahme- und Optimierungsversuchen. Die Aufgabenstellung gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre Kompetenzen und Ihr Wissen im Bereich der additiven Fertigungsverfahren zu vertiefen. Dazu sind Sie motiviert, in einem interdisziplinären Team von Studenten und wissenschaftlichen Mitarbeitern zu arbeiten. Sie haben Spaß, sich schnell in neue Themen und Problemstellungen einzuarbeiten und arbeiten zielorientiert und eigenmotiviert an Lösungen.

Ihre Arbeit wird je nach Interessensschwerpunkt und Fähigkeit folgende Themen umfassen:

Entwicklung eines Kunststoffextruders:
  • Konstruktion und mechanischer Aufbau im Versuchsstand
  • Entwicklung eines Dosiersystems für die Kunststoffzufuhr


  • Integration in das Gesamtsystem:
  • Integration von Sensorik in bestehendes Gesamtsystem
  • Aufbau eines Steuerungs- und Regelungssystems für den Versuchsstand


  • Evaluierung des Gesamtprozesses:
  • Durchführung von Messreihen
  • Auswertung und Interpretation der Ergebnisse
  • Versuchsdokumentation




Ihre Voraussetzungen:
  • Studentin/Student eines ingenieurwissenschaftlichen Studiengangs (FH/Uni)
  • Grundkenntnisse der Elektrotechnik wünschenswert
  • Verantwortungsbewusster Umgang mit technischen Anlagen
  • Sehr gutes technisches Verständnis oder technische Ausbildung von Vorteil
  • Selbständiges und kreatives Arbeiten
  • Sorgfältige und strukturierte Arbeitsweise
  • Engagement und Teamfähigkeit




Allgemein:
Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.


Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Frau Nina Warth
Tel.: 0711 970 1130

Bitte bewerben Sie sich über unser Online-Portal!
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung
Stuttgart

http://www.ipa.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 17.01.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics.at