Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme
Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE ist das größte Solarforschungsinstitut Europas. Mit unseren derzeit rund 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreiben wir anwendungsorientierte Forschung für die technische Nutzung der Solarenergie und entwickeln Materialien, Systeme und Verfahren für eine nachhaltige Energieversorgung.

Für unser Team "Konzentrierende Kollektoren" suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

wissenschaftliche Hilfskraft für unser Team Konzentrierende Kollektoren

Kennziffer: ISE-2013-155
Ihre Aufgaben:
Zur Entwicklung von Kollektoren für solarthermische Kraftwerke und zur Ausschöpfung von Kostensenkungspotentialen ist die Optimierung der optischen Komponenten und Geometrie erforderlich.
Deswegen entwickeln wir Simulationssoftware zur Modellierung konzentrierender Systeme und optischer Einflussfaktoren. Hierbei arbeiten wir mit einem Strahlverfolgungsalgorithmus zur Analyse von konzentrierenden Systemen Bei den Simulationen großer Systeme wird ein hoher Aufwand an Rechenkapazität benötigt, wodurch ein hoher Zeitaufwand entsteht.
Durch schlanke Algorithmen einerseits und durch Ansteuerung von GPGPUs andererseits kann die Rechenzeit signifikant reduziert werden.
Für den Umzug bestehender C-Programme und Algorithmen zu parallelisierbaren Strukturen (z.B. CUDA, OpenCL) suchen wir eine wissenschaftliche Hilfskraft mit guter Programmiererfahrung .

  • Einarbeitung in die bestehenden Datenstrukturen, optische Simulation mittels Strahlverfolgung (Ray-Tracing)
  • Übersetzung und Umzug auf GPGPU-fähige Programmstrukturen
  • Vergleichende Rechnungen des ursprünglichen Algorithmus und des neu aufgestellten Verfahrens und dessen Bewertung


Ihre Voraussetzungen:
  • Studium (Uni/FH) der Informationstechnik, Informatik, Mathematik, Mikroystemtechnik, Physik
  • Erfahrungen mit parallelen GPU/Multicore-Software-Strukturen
  • Kenntnisse im Bereich C-Programmierung, Python, Versionsmanagement, Geometrie
  • Teamfähigkeit
  • gute MS-Office-Kenntnisse, Sicherer Umgang mit Linux OS
  • Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Spaß am theoretischen und selbstständigen Arbeiten in einem internationalen Team


Allgemein:
Die monatliche Arbeitszeit beträgt 60 Stunden.
Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.


Kontakt:
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit allen wichtigen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer an:
de.wet.van.rooyen@ise.fraunhofer.de
(Anschreiben, CV und Zeugnisse in einem pdf-Dokument mit max. 10 MB)


Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
De Wet van Rooyen
Tel.: +49 (0)761 45 88-59 71
Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme
Freiburg

http://www.ise.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 29.05.2013
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics.at

Weitere aktuelle Stellenangebote