Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
Robert Koch-Institut (RKI)
Logo
Die "German One Health Initiative" GOHI ist eine neue vom Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR), Friedrich-Loeffler-Institut (FLI), Paul-Ehrlich-Institut (PEI) und Robert Koch-Institut (RKI) gegründete Plattform zur Vernetzung der vier im Bereich One Health Verant­wortung tragenden Bundesforschungsinstitute. Komplexe Interaktionen zwischen Mensch, Tier und Umwelt beeinflussen die Ausbrei­tung von Krankheitserregern sowie deren Austausch zwischen Mensch und Tier. Interdisziplinäre Ansätze sind notwendig, um die Herausforderungen zu bewältigen, die sich insbesondere aus der Globalisierung des Personen- und Güterverkehrs, dem weltweiten Bevölkerungswachstum und dem Klimawandel ergeben. Durch den kontinuierlichen Austausch von Methoden, Informationen und Daten sowie den Ausbau der bestehenden interdisziplinäreren Kooperationen soll GOHI entscheidend dazu beitragen, dass Deutsch­land bestmöglich auf kommende Herausforderungen im Bereich der Infektionskrankheiten vorbereitet ist.
Im Rahmen dieser Initiative sind acht Stellen für die Bearbeitung von Promotionsprojekten zu besetzen. Die Projektarbeit erfolgt vor­nehmlich an dem jeweils hauptverantwortlichen Institut. Das besondere an den Projekten ist aber, dass die Beschäftigten Teile ihrer interdisziplinären Projekte an einem oder mehreren der anderen Institute bearbeiten. Dafür suchen die Institute:

Wissenschaftliche Mitarbeiter/Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen

  • Charakterisierung und Optimierung der Replikation von Hepatitis E-Viren in der Zellkultur (BfR, FLI, PEI, RKI)
  • Vergleich von Resistenzdaten aus unterschiedlichen Surveillance- und Monitoringsystemen der Human- und Veterinärmedizin in Deutschland (BfR, RKI).
  • Oozysten als Quellen von Toxoplasma-gondii-Infektionen: Luminex-basierte serologische Differenzierung des Stadiums der Infektion und der Quellen akuter und chronischer Toxoplasma-gondii-Infektionen (FLI, BfR, RKI)
  • Etablierung eines Replikonsystems mit subgenomischen Abschnitten von HEV-RNA Genotyp 3 - Untersuchung der Übertragbarkeit auf unterschiedliche Säugetierspezies (FLI, BfR, RKI)
  • Identification of cellular sensors and RNA signatures of ebolavirus (PEI, FLI)
  • Die Rolle antigenetischer Diversität von Mumps- und verwandten Rubulaviren für Impfstoffwirksamkeit (PEI, FLI, RKI)
  • Genomweite Assoziationsstudien bei Klebsiella pneumoniae zur Erfassung einer möglichen Wirtsassoziation, Wirtsadaptation und Auswirkungen auf die Virulenz und Antibiotikaresistenz (RKI, PEI)
  • Oozysten als Quellen von Toxoplasma-gondii-Infektionen: Entwicklung von Reagenzien und serologischen Tests für One Health-Ansätze zum Aufspüren und zur Verfolgung von Toxoplasma-gondii-Infektionsquellen (RKI, BfR, FLI)
An jedem Institut sind zwei Stellen zu besetzen. Die Bewerbung erfolgt bei der oben jeweils zuerst im Fettdruck genannten Institution. Weitere Infos zu den Stellenausschreibungen und die Links zu den vollständigen Texten der Stellenausschreibungen sind unter www.gohi.online zu finden.

Erschienen in DIE ZEIT vom 08.06.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics.at

Weitere aktuelle Stellenangebote