Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv.

Aber schauen Sie doch einmal bei unseren aktuellen Stellen aus Wissenschaft und Forschung, denn academics bietet die größte Auswahl an Stellenangeboten und Jobs in Wissenschaft, Forschung und Entwicklung. Um weitere Stellenangebote per E-Mail zu erhalten, erstellen Sie Ihr persönliches Suchprofil.

Universität Duisburg-Essen
Headergrafik Himmel
Wir sind eine der jüngsten Universitäten Deutsch-
lands und denken in Möglichkeiten statt in Grenzen.
Mitten in der Ruhrmetropole entwickeln wir an 11
Fakultäten Ideen mit Zukunft. Wir sind stark in For-
schung und Lehre, leben Vielfalt, fördern Potenziale
und engagieren uns für eine Bildungsgerechtigkeit,
die diesen Namen verdient.
Ausschreibung 646-17
Die Universität Duisburg-Essen sucht, vorbehaltlich der Bewilligung der Mittel, am Campus Duisburg in der Fakultät für Ingenieurwissenschaften, Nachwuchsforschungsgruppe „Digital Citizenship in Network Technologies (DICINT) - Die Entstehung von meinungsbasierter Homogenität in Online-Netzwerken und ihre Wirkung auf gesellschaftliche Partizipationsprozesse“ (Bereich: Medienpsycho­logie) zum 01. Januar 2018

eine wissenschaftliche Mitarbeiterin / einen wissenschaft­lichen Mitarbeiter an Universitäten (Entgeltgruppe 13 TV-L)

Die Nachwuchsforschungsgruppe DICINT (Leitung: Dr. German Neubaum) wird sich während ihrer fünfjährigen Laufzeit mit Ursachen und Wirkungen von meinungsbasierter Homogenität in der digitalen Kommunikation beschäftigen. Mittels psychologischer und informatischer Methoden soll die Nach­wuchs­forschungsgruppe erforschen, warum und unter welchen Umständen sich meinungsähnliche Cluster (sog. Echokammern) auf Netzwerkplattformen bilden und wie sich diese kurz- sowie langfristig auf Individuum und Gesellschaft auswirken können. In dem Rahmen wird ein/e Absolvent/in mit Begeisterung für das Thema gesucht. Inhaltlich soll die ausgeschriebene Stelle die sozial- und medienpsychologischen Hintergründe meinungsbasierter Homogenität im Internet beleuchten. Der/die Mitarbeiter/in wird im Rahmen ihrer Tätigkeit für eine wissenschaftliche Laufbahn ausgebildet, erhält die Möglichkeit eigenständig zu forschen und zu publizieren. Die Betreuung der Promotion erfolgt entsprechend des Arbeitsthemas interdisziplinär durch Vertreter/innen von Psychologie und Informatik. Nach Abschluss der Promotion besteht die Möglichkeit der Fortführung der Stelle für weitere 1,5 Jahre.
Ihre Aufgabenschwerpunkte:
  • Theoretische Auseinandersetzung mit (öffentlicher) Meinungsbildung im Internet
  • Konzeption, Durchführung und Auswertung empirischer Studien (d.h. (Labor-) Experimente, Befragungen)
  • Nationale und internationale Präsentation und Dokumentation der wissenschaftlichen Arbeit (durch Konferenzbeiträge und Fach-Publikationen)
  • Unterstützung weiterer Aufgaben der Nachwuchsforschungsgruppe in Forschung und Administration
  • Mitwirkung am Förderprogramm „Digitale Gesellschaft“ (finanziert durch das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes NRW; https://www.mkw.nrw/forschung/foerderung/sonstige-foerderprogramme/foerderlinie-digitale-gesellschaft/) durch Teilnahme an und Organisationen von Veranstaltungen (etwa Tagungen, Symposien oder Summer Schools)
  • Vorantreiben des eigenen Promotionsprojekts
Ihr Profil:
  • Zur Promotion qualifizierender akademischer Abschluss (Diplom, Master) in Psychologie, Kommunikationswissenschaft oder in anderen äquivalenten (empirischen) Sozialwissenschaften/verwandten Fächern
  • Interesse am interdisziplinären Arbeiten und an Forschungsfragen an der Schnittstelle von Medienpsychologie, Social Media Analytics und politischer Kommunikationsforschung
  • Erfahrungen in der Planung, Durchführung und Analyse empirischer Untersuchungen
  • sehr gute Statistik-, Methoden- & Englischkenntnisse
  • sehr gute Kenntnisse zur Datenauswertung mit SPSS
Besetzungszeitpunkt:

Vertragsdauer:
01.01.2018 (bitte wenden Sie sich an german.neubaum@uni-due.de, falls Sie Fragen zur Flexibilität des Besetzungszeitpunktes haben)
3,5 Jahre, Verlängerung ggfls. möglich
Aufgrund einer Änderung der befristungsrechtlichen Vorschriften im WissZeitVG kann die tatsäch­liche Vertragsdauer abhängig von den persönlichen Voraussetzungen hiervon abweichen.
Arbeitszeit:
Bewerbungsfrist:
75% Prozent einer Vollzeitstelle
17.11.2017
Die Universität Duisburg-Essen verfolgt das Ziel, die Vielfalt ihrer Mitglieder zu fördern (s. http://www.uni-due.de/diversity)
Sie strebt die Erhöhung des Anteils der Frauen am wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen
werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bei gleicher Qualifikation
bevorzugt berücksichtigt.
Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter i. S. des § 2
Abs. 3 SGB IX sind erwünscht.
Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer
Lebenslauf, Zeugnisse) richten Sie bitte per E-Mail in Form eines einzigen PDF-
Dokuments unter Angabe der Kennziffer 646-17 an Herrn Dr. German Neubaum (german.neubaum@uni-due.de).
Bei Fragen zur Stelle dürfen Sie gern zuvor Kontakt aufnehmen:
german.neubaum@uni-due.de.
Logo

www.uni-due.de


Bewerbungsschluss: 17.11.2017
Bewerbungsschluss: 17.11.2017 Erschienen auf academics.de am 23.10.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics.at