Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Die Wahl einer Stelle während der Habilitation

Die Wahl einer Stelle während der Habilitation© Yulia Butyrina - iStockphoto.com

Ich werde demnächst das Habilitationsverfahren eröffnen. Mir wurde eine 1/2 Akad. Ratsstelle auf Zeit angeboten für 3 Jahre oder eventuell kürzer befristet eine 3/4 Stelle als wissenschaftliche Mitarbeiterin. Ich bin hin und hergerissen, auf der einen Seite weiß ich, dass ich bei einer 3/4 Stelle kaum zu meiner Habilitation kommen werde und viel Organisatorisches anfallen wird, auf der anderen Seite finde ich es seltsam, mit einer halben Stelle und damit zu mehr als 50% auf private Zeit/Finanzierung zu habilitieren. Wie sehen Ihre Erfahrungswerte aus?

Die Antwort des DHV-Expertenteams: Erfahrungswerte gibt es diesbezüglich keine. Nach unserem Dafürhalten sollten Sie zunächst einmal in Erfahrung bringen, ob und inwieweit Sie auf der Ihnen angebotenen Stelle auch Freiraum für die eigene wissenschaftliche Weiterqualifikation haben.

Zum ThemaWas sagt denn diesbezüglich das Gesetz? In aller Regel ist ja gerade bei befristeten Mitarbeiterstellen die Weiterqualifikation auch Dienstaufgabe und dann auch Dienstzeit. Insofern würden wir Ihnen - prima vista und prima facie - anraten, zumindest bei gleicher Laufzeit die Dreiviertelstelle zu nehmen. Eine konkrete Rechtsberatung können wir Ihnen freilich im Rahmen der academics-Karriereberatung nicht angedeihen lassen; dies ist uns von Gesetzes wegen verboten.