Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Gesellschaftswissenschaften

In Zusammenarbeit mit Forschung & Lehre finden Sie monatlich aktualisierte Meldungen zu Habilitationen und Berufungen im Fachgebiet Gesellschaftswissenschaften.

Dr. Stefan C. Aykut

Paris, hat einen Ruf an die Universität Hamburg auf eine W2-Professur für Soziologie, insbesondere ökologische Krisen und Konflikte, erhalten.

Prof. Dr. Uta Klusmann

Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN) und Institut für Psychologie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, hat einen Ruf an die Westfälische Wilhelms-Universität Münster auf die W2-Professur für Pädagogische Psychologie erhalten.

Dr. Wolfgang Menz

ISF München, hat einen Ruf an die Universität Hamburg auf eine W2-Professur für Soziologie, insbesondere Arbeit, Organisation, Innovation, zum 1. September 2017 angenommen.

Prof. Dr. Jens Steffek

Technische Universität Darmstadt, hat einen Ruf an die Universität Melbourne/Australien auf eine Professur für International Relations abgelehnt und das Bleibe ange bot der Technischen Universität Darmstadt angenommen.

PD Dr. Maximilian Terhalle

wurde zum Reader in International-Relations an der University of Winchester berufen und von der University of Cambridge zum Senior Research Fellower nannt.

PD Dr. rer. pol. Wolfgang Becker

freiberuflicher Dozent, hat einen Ruf an die Fern-Hochschule Hamburg auf eine Professur für Management von Organisationen und Personal im Gesundheitswesen im Masterstudiengang zum 1. Oktober 2016 angenommen.

Prof. Dr. Christian Kuchler

RWTH Aachen, hat einen Ruf an die Pädagogische Hochschule Tirol, Innsbruck/Österreich abgelehnt und ein Bleibeangebot für die Didaktik der Gesellschaftswissenschaften an der RWTH Aachen angenommen.

Prof. Dr. Christina Schwenck

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, hat einen Ruf an die Justus-Liebig-Universität Gießen auf die W3-Professur für Lern-, Entwicklungs- und Verhaltensprobleme im Kindes-und Jugendalter; Diagnos tik und Intervention erhalten.

Prof. Dr. Melanie Steffens

Universität Koblenz-Landau, hat einen Ruf an die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg auf eine W3-Professur für Sozialpsychologie mit Schwerpunkt Gender und Diversity abgelehnt und das Bleibeangebot der Universität Koblenz-Landau angenommen.

PD Dr. Christof Wecker

Ludwig-Maximilians-Universität München, hat einen Ruf an die Universität Passau auf eine W3-Professur für Psychologie erhalten.