Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Nach dem Biologie-Studium: Dissertation oder Zweitstudium?

Nach dem Biologie-Studium: Dissertation oder Zweitstudium?© Baloncici - Fotolia.com

Ich stehe als Biologe kurz vor meinem Diplom. Ich stehe nun vor der Entscheidung mich in der Industrie zu bewerben, eine Dissertation zu beginnen oder evtl. ein Zweitstudium zu beginnen. Würde eine Kombination mit einem Bachelor in Richtung Managment/BWL einen größeren Nutzen für mich haben als eine Dissertation wenn ich nicht in der Forschung bleiben will?

Ich sehe die Zeit in der Doktorarbeit als Verlust an, da mindestens drei Jahre Forschungsarbeit geleistet werden muss, nur um den Titel "Doktor" zu erhalten. Nur wenn man sich jetzt gegen eine Dissertation entscheidet ist der Weg zurück sehr schwer. Welches andere Zweitstudium könnte für mich sinnvoll sein?

Die Antwort des DHV-Expertenteams: Vor dem Hintergrund Ihrer Schilderungen lässt sich leider nicht ohne weiteres beantworten, ob es günstiger ist, einen Bachelor in Richtung Management/BWL oder eine Dissertation anzustrengen. Hier wird es darauf ankommen, welche Stellen bzw. Tätigkeitsfelder Sie in Zukunft anstreben.

Sinnvoll erscheint in diesem Zusammenhang beispielsweise einmal, den entsprechenden Stellenmarkt im Hinblick auf gewünschte Tätigkeitsfelder zu analysieren und eine Feststellung dahingehend zu treffen, welche Einstellungsvoraussetzungen für die jeweiligen Tätigkeiten erforderlich sind. Selbst wenn Sie nicht in der Forschung bleiben möchten, ist eine abgeschlossene Promotion in einigen Bereichen sicherlich von großem Nutzen. Dies gilt insbesondere, sofern Sie bestimmte Führungspositionen anstreben. Möglicherweise käme für Sie auch eine Konstellation dergestalt in Betracht, dass Sie nebenberuflich an Ihrer Doktorarbeit schreiben. Ein derartiges Unterfangen ist insbesondere dann sinnvoll, wenn die berufliche Tätigkeit sogar inhaltlich mit dem Thema Ihrer Doktorarbeit in Verbindung steht.

Sinnvoll könnte für Sie in diesem Zusammenhang auch ein Gespräch mit einem Berufsberater sein, der Ihnen konkrete Hilfestellung in Ihrem Bereich der Biologie sowie künftigen Perspektiven und Entwicklungen geben könnte.