Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Promotionsstelle auch für Habilitation nutzbar?

Promotionsstelle auch für Habilitation nutzbar?© narvikk - iStockphoto.com

Es gibt eine ausgeschriebene Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter, die eine Promotionsgelegenheit bietet. Ich habe bereits promoviert mit summa cum laude.

1. Soll ich bei der Bewerbung auf eine stattdessen mögliche Habilitation hinweisen? Ist es seitens des Lehrstuhlinhabers interessanter, Bewerber mit eigenen Ideen zu haben oder Bewerber die sich zu 150% eingliedern lassen?

2. Was ist der Unterschied zwischen einem wissenschaftlichen Mitarbeiter und einer wissenschaftlichen Assistent?

3. Ist es für eine Bewerbung förderlich, wenn man den Professor noch nicht kennt, statt der schriftlichen Bewerbung das persönliche Gespräch in der Sprechstunde zu suchen und ihn mit der Bewerbung zu überraschen?

Die Antwort des DHV-Expertenteams: Sie sollten sich in jedem Fall auf die ausgeschriebene Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter bewerben. Auf Stellen als wissenschaftliche Mitarbeiter kann man - wie wohl auch in der Ausschreibung niedergelegt ist - promovieren, bei Einvernehmen mit dem fachvorgesetzten Professor aber auch habilitieren. Sie sollten m. E. zunächst einmal mit dem Professor, der die Stelle ausschreibt sprechen.

Ein persönliches Gespräch kann oft sehr viel mehr erreichen als ein Schreiben. Mit einem Schreiben, in dem Sie ankündigen, dass Sie auf der Promotionsstelle nicht promovieren, sondern habilitieren wollen, überrumpeln Sie möglicherweise den Professor, der die Stelle ausgeschrieben hat. Wenn Sie aber in einem Gespräch darauf hinweisen, dass Sie mit summa cum laude promoviert sind, könnte das Interesse des Professors geweckt werden, einen schon qualifizierten Mitarbeiter auf die wissenschaftliche Mitarbeiterstelle einzustellen. Rein juristisch ist dies in jedem Fall möglich.

Früher wurden für Nachwuchswissenschaftler, die bereits promoviert haben und eine Habilitation anstrebten, Stellen im Rahmen einer wissenschaftlichen Assistentur (Beamtenverhältnis auf Zeit) ausgeschrieben. Diese Personalkategorie ist nunmehr in den meisten Ländern abgeschafft und durch die Personalkategorie der wissenschaftlichen Mitarbeiter (in der Regel im befristeten Angestelltenverhältnis) ersetzt. Auf Stellen für wissenschaftliche Mitarbeiter kann promoviert oder habilitiert werden - je nach Ausschreibung und Bedürfnis des einstellenden Professors.
Ausgewählte Stellenangebote