Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

TVöD oder W-Besoldung?

Karriereberatung Besoldung und Gehalt© Pierre Amerlynck - stock.xchng

Ich arbeite derzeit im Ausland. Hierfür wurde ich an meinem alten Dienstort in Deutschland beurlaubt, wo ich eine BAT 1B-Stelle unbefristet innehabe. Diese wurde vor ein paar Jahren überführt in eine TVöD-Stelle 14/4, brutto sind das ca. 4.200 Euro im Monat, weil wegen der Besitzstandswahrung ein Ausgleich geleistet wird, der die Differenz zwischem dem neuen Tarif und den früheren Bezügen herstellt. Damit hatte ich an sich Glück bei der ganzen Tarifumstellung.

Nun trage ich mich mit dem Gedanken, mich auf andere Stellen in Deutschland zu bewerben. U. a. steht eine Professur an einer FH mit einer W2-Besoldung auf der Agenda. Außerdem eine BAT 1B-Stelle. Und dabei frage ich mich nun, ob ich Gefahr laufe, mich am Ende schlechter zu stellen finanziell. Können Sie mir diesbezüglich Auskunft geben oder mich an eine entsprechende Stelle verweisen?

Die Antwort des DHV-Expertenteams: Wie Sie berichten, beabsichtigen Sie, sich eventuell auf eine W2-Professur an einer FH zu bewerben. Derzeit beläuft sich das Grundgehalt einer W2-Professur z.B. in Baden-Württemberg auf 4.336,92 € monatlich. Darüber hinaus besteht grundsätzlich die Möglichkeit, über sog. Berufungsleistungsbezüge eine Gehaltsverbesserung zu erzielen. Das Ob und die Höhe der Berufungsleistungsbezüge hängt von vielfältigen Faktoren ab, die sorgfältig analysiert und im Rahmen von Berufungsverhandlungen auf den Punkt gebracht werden müssen. Eine umfassende Verhandlungs- und Karriereberatung im akademisch-universitären Bereich bietet der Deutsche Hochschulverband seinen Mitgliedern an. Hinweise zur Mitgliedschaft finden Sie auf der Homepage des DHV.

Wie Sie mitteilen, kommt für Sie offenbar auch die Bewerbung auf eine Position der Vergütungsgruppe BAT Ib in Betracht. Welche der beiden Positionen für Sie zielführend ist, wird maßgeblich davon abhängen, welche langfristigen Perspektiven jeweils mit den Positionen verbunden sind. Da Sie zu der BAT 1b-Position keine weiteren Ausführungen machen, ist von der hiesigen Warte aus lediglich eine Grobeinschätzung in Bezug auf die FH-Professur möglich. In diesem Zusammenhang ist sicherlich zu beachten, dass mit einer Professur regelmäßig ein großes Maß an akademischer Freiheit verbunden ist und das häufig die Übertragung einer Beamtenposition in Betracht kommt, die Vorteile im Hinblick auf den rechtlichen Status und das Nettoeinkommen bietet.
Ausgewählte Stellenangebote