Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Welche Unterschiede gibt es zwischen einer Uni- und einer FH-Professur?

Welche Unterschiede gibt es zwischen einer Uni- und einer FH-Professur?© Robert Kneschke - Fotolia.com

Wenn ich es richtig sehe, unterscheiden sich die Karrierewege für eine Universitätsprofessur und eine FH-Professur u.a. dadurch, das an einer FH mehr ein Allroundwissenschaftler gesucht wird und an Universitäten eine stärkere Spezialisierung verlangt ist.

Ab einer bestimmten Zeit scheint es also notwendig zu sein, sich für die eine oder die andere Richtung zu entscheiden. Ab wann ist es - im pädagogischen Bereich, sinnvoll, sich verstärkt auf einen der Wege vorzubereiten?

Die Antwort des DHV-Expertenteams: Die Fachhochschulprofessur unterscheidet sich von der Universitätsprofessur - wie Sie in den einzelnen Landeshochschulgesetzen nachlesen können - von den Einstellungsvoraussetzungen und auch von den Dienstaufgaben her. Bei einer FH-Professur wird eine Persönlichkeit gesucht, die ein abgeschlossenes Hochschulstudium innehat, pädagogische Eignung besitzt gegebenenfalls eine Promotion absolviert hat und praktische Erfahrungen außerhalb des Hochschulbereiches gesammelt hat. Der Fachhochschulprofessor soll den Studierenden anwendungsorientierte Lehre in großem Umfange präsentieren. Vor diesem Hintergrund ist auch eine Einstellungsvoraussetzung, dass er schon einige Jahre außerhalb der Hochschule praktisch tätig gewesen ist. Die Einstellungsvoraussetzungen beim Universitätsprofessor sind hingegen gegeben, wenn ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung, eine Promotion und weitere wissenschaftlichen Leistungen, die im Rahmen einer Habilitation oder einer Juniorprofessur erbracht worden sein müssen, nachgewiesen werden können.

Sollten Sie sich für den Karriereweg in der Universität entscheiden, sollten Sie darauf bedacht sein, für eine Universitätsprofessur ein Nachwuchsamt in der Hochschule bekleiden zu können (z.B. als wissenschaftlicher Mitarbeiter/Juniorprofessor). Bei einem Karriereweg in die Fachhochschule sollten Sie daran denken, berufliche Praxis außerhalb des Hochschulbereiches erwerben zu können.
Freie Professuren