Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik
WIR BEI FRAUNHOFER BIETEN IHNEN AB SOFORT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT FÜR EINE

Abschlussarbeit zum Thema "Steuerungstechnische Kopplung eines Laserscansystems mit einem Pastendrucker".

Kennziffer: IWS-2017-94
Das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) Dresden betreibt anwendungsorientierte Forschungs- und Entwicklungsarbeiten auf den Gebieten der Laser- und Oberflächentechnik.

Die Arbeitsgruppe Drucken beschäftigt sich in erster Linie mit Material- und Prozessentwicklungen für 3D-Druck (FFF und Stereolithographie) und funktionalem Druck (Aerosol- und Dispensdruck). Ein untersuchter Prozess zur thermischen Nachbehandlung von Funktionsschichten ist Bestrahlung mit einem Laser. Zur Reduktion von Arbeitsaufwand und Vergrößerung der experimentellen Möglichkeiten sollen Druck- und Laserprozess in einer Maschine vereint werden. Die Schnittstellen der Hardwarekomponenten müssen erfasst, eine Kommunikation hergestellt und mögliche Prozessfolgen steuerungstechnisch ermöglicht werden.

Was Sie mitbringen
  • Vordiplom im Studiengang Elektrotechnik, Mechatronik oder Maschinenbau mit Vertiefung/belegten Lehrveranstaltungen Mess- und Steuerungstechnik, Reglungstechnik, Maschinensteuerung und ‑kommunikation oder ähnlichem
  • Umgang mit Kommunikationsschnittstellen
  • Interesse an eigenverantwortlichem, experimentellem und interdisziplinärem Arbeiten
  • lösungsorientierte Arbeitsweise
  • Motivation, Engagement und Lernbereitschaft.


Was Sie erwarten können
  • Einarbeitung in das Lastenheft Maschine und der zu erstellenden Steuerung, sowie in die Grundlagen des Pastendrucks und der Lasermaterialbearbeitung
  • Auswahl, Beschaffung und Integration fehlender Hardware
  • Herstellung von Kommunikation mit den Komponenten über eine zentrale Plattform
  • Implementierung konkreter Steuerungsabläufe für Druck- und Laserbearbeitungsschritte für Standard- und experimentelle Aufgaben.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen sehr gerne:

Herr Moritz Greifzu, Telefon:+49 (0)351 83391-3606

Ihre Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer an: Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS, Personalstelle Frau Junge, Winterbergstr. 28, 01277 Dresden ODER online unter nachstehendem Link als zusammenhängendes PDF-Dokument.
Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik
Dresden

http://www.iws.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 05.10.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics.at

Weitere aktuelle Stellenangebote