Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme

Bachelor-/Master-/Diplomarbeit zum Thema "Charakterisierung und Optimierung von reaktiven Sputterprozessen für die Metallisierung von Silicium-Solarzellen "

Kennziffer: ISE-2013-327
Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE ist das größte Solarforschungsinstitut Europas. Mit unseren derzeit rund 1300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreiben wir anwendungsorientierte Forschung für die technische Nutzung der Solarenergie und entwickeln Materialien, Systeme und Verfahren für eine nachhaltige Energieversorgung.

Für unsere Gruppe „Thermische Prozesse / Passivierte Solarzellen“ suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Mitarbeiter/in zur Erstellung einer

Was Sie mitbringen
  • Ingenieurwissenschaftliches oder naturwissenschaftliches Studium, bspw. Mikrosystemtechnik, Materialwissenschaft
  • Kenntnisse im Bereich PVD-Beschichtung bzw. Halbleitertechnologie von Vorteil
  • strukturierte, engagierte und eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit, Freude am sorgfältigen experimentellen Arbeiten
  • gute MS-Office-Kenntnisse
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift



Was Sie erwarten können
Industrielle Silicium-Solarzellen werden standardmäßig mit siebgedruckten Kontakten metallisiert. Eine in der Forschung weit verbreitete Metallisierung mithilfe von physikalischer Gasphasenabscheidung (PVD) wird industriell nicht in großem Stil angewendet, obwohl damit hohe Effizienzen erzielt, Material und langfristig Kosten eingespart werden können, denn eine wichtige Voraussetzung dafür ist, dass die Zellen mit einer solche Metallisierung durch einen etablierten Lötprozess zu Modulen verschaltet werden können. Unser Team hat daher eine lötbare und temperaturstabile PVD-Metallisierung entwickelt, die im Rahmen dieser Arbeit weiter optimiert werden soll. Im Fokus der Abschlussarbeit steht die Charakterisierung und Optimierung des reaktiven Sputterprozesses, mit dem eine Barriereschicht für die Metallisierung erzeugt wird, die Interdiffusionseffekte in der Metallisierung während eines Temperaturschrittes unterdrückt.

  • Optimierung des reaktiven Sputterprozesses an einer industriellen PVD-Prototypanlage mit Sputter- und Aufdampfkammer für die Metallisierung von Solarzellen
  • Charakterisierung des Sputterprozesses mithilfe von Temperaturmessungen
  • Charakterisierung der gesputterten Schichten
  • Evaluation der gesputterten Schichten hinsichtlich ihrer Barrierenwirkung und Temperaturstabilität
  • Untersuchung der optimierten PVD-Metallisierung bzgl. Lötbarkeit
  • ggf. Anwendung der optimierten Metallisierung auf hocheffizienten Silicium-Solarzellen


Julia Kumm, Tel.: +49 (0)761 45 88-5075
julia.kumm@ise.fraunhofer.de
(Anschreiben, CV und Zeugnisse in einem
pdf-Dokument mit max. 10 MB)

Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme
Freiburg

http://www.ise.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 18.10.2013
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics.at