Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik, Institutsteil Kassel
ERNEUERBARE ENERGIE IST IHR THEMA? WIR BEI FRAUNHOFER BIETEN IHNEN AB SOFORT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT IM BEREICH ANLAGENTECHNIK UND VERTEILUNGSNETZE ALS

Bachelor-/ Masterarbeit/ Praktikum zum Thema "Bewertung von Verfahren zur operativen Umsetzung der 3% Spitzenkappung nach EnWG"

Kennziffer: IWES-KS-2017-162
Unser Forschungsschwerpunkt ist die Energiesystemtechnik für eine sichere und stabile Versorgung mit erneuerbaren Energien wie Wind-, Solar- und Bioenergie. Wir unterstützen die Wirtschaft und die Politik in allen systemischen, technischen und wirtschaftlichen Fragestellungen um die Energiewende zum Erfolg zu führen.
Unsere Kernkompetenzen sind: Energiewirtschaft und -systemdesign, Systemintegration, Energienetze, Energieinformatik, Energiemeteorologie, Energiespeicher, Energieverfahrenstechnik.
Wir sind 320 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Angestellte sowie Studentinnen und Studenten und erwirtschaften rund 19 Mio. Euro Erträge pro Jahr.

Was Sie mitbringen
  • Studium der Fachrichtungen Regelungstechnik, Elektrotechnik, Informatik, Wirtschaftsingenieurwesen, Regenerative Energien o. ä.
  • Grundverständnis für elektrische Netze
  • Fortgeschrittene Kenntnisse in mindestens einer Programmiersprache, idealerweise Matlab oder Python

Was Sie erwarten können
Im Rahmen eines Forschungsprojektes möchte das IWES seine Kompetenzen im Bereich der Netzbetriebsführung, speziell im Themenfeld der 3% Spitzenkappung nach EnWG, ausbauen. Im Rahmen einer Abschlussarbeit sollen Methoden zur Unterstützung der Spitzenkappung verglichen werden. Hierzu sollen verschiedene Verfahren mit der Netzberechnungssoftware Pandapower implementiert/ erweitert werden. Anhand generischer Netzdaten und Zeitreihen sollen diese auf ihre Performance hin untersucht werden. Ein individueller Fokus kann gesetzt werden, z. B. Auswirkungen auf den Netzausbau oder wirtschaftliche Betrachtungen unter Einbezug von Zukunftsszenarien.

Ihre Aufgaben:
  • Durchführung von Netzsimulationen mit der pythonbasierten Netzberechnungssoftware Pandapower
  • Implementierung neuer Methoden für die 3% Spitzenkappung nach Literaturvorlage
  • Erweiterung und Verbesserung bestehender Methoden zur 3% Spitzenkappung
  • Analyse der Performance der verschiedenen Methoden

Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Die Stelle ist auf drei bis sechs Monate befristet.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt ca. 15 Stunden.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.


Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne:
Frau Friederike Meier
Tel.: +49 561 7294-138
Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik, IWES
Institutsteil Kassel
Königstor 59
34119 Kassel

Bitte senden Sie Ihre vollständigen aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen ausschließlich online über den unten aufgeführten Link.
Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik, Institutsteil Kassel
Kassel

http://www.iwes.fraunhofer.de/


Bewerbungsschluss: 01.10.2017
Bewerbungsschluss: 01.10.2017 Erschienen auf academics.de am 11.08.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics.at

Weitere aktuelle Stellenangebote