Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik
Das Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM in Freiburg sucht für sein Geschäftsfeld »FertigungsprozessE« ab sofort eine/N STUDentin/en FÜR DIE erstellung EINER

Bachelor-/Masterarbeit zum Thema »Mikrostruktureigenschaften in Kaltumformstählen in Abhängigkeit vom Glühprozess und den Legierungselementen« (IWM-2017-31)

Kennziffer: IWM-2017-31
Themenbeschreibung
Leichtbaukonzepte im Bereich des Fahrzeugbaues wirken sich auf die Gestaltung von fließgepressten Bauteilen und auf die Anwendung von Werkstoffen zu deren Fertigung aus. Es werden immer mehr hoch- und höchstfeste Kaltumformteile mit komplexeren Formen verlangt und eingesetzt. Die Eigenschaften von Stählen für die Kaltmassivumformung werden durch ihre Mikrostruktur bestimmt, welche unter anderem durch den Glühprozess und die Legierungselemente signifikant beeinflusst werden kann. Die Untersuchung der Wechselwirkung zwischen Mikrostruktur und Eigenschaften erfolgt durch eine problemadäquate Mikrostrukturanalyse in Kombination mit werkstoffmechanischen Experimenten. Die mathematische Beschreibung der Zusammenhänge zwischen Mikrostruktur und Eigenschaften ermöglicht die optimale Wahl der Glühtemperatur für unterschiedliche Legierungen und gestattet somit eine energieeffiziente Prozessauslegung.
 
Ihre Aufgaben im Detail, welche je nach Qualifikation und Studienrichtung spezifiziert werden 
  • Gefügeuntersuchung und ggf. Durchführung von Versuchen zur Werkstoffprüfung
  • Repräsentation der Mikrostruktur in Modellen
  • Werkstoffmechanische Modellierung der beobachteten Zusammenhänge
  • Simulation der Mikrostruktur mittels der Methode der finiten Elemente
  • Modellierung der Mikrostruktur-Eigenschaftsbeziehung
  • Auswertung und Dokumentation der Ergebnisse


Was Sie mitbringen
  • Studium eines natur- oder ingenieurwissenschaftlichen Studiengangs (vorzugsweise Materialwissenschaften, Werkstofftechnik, o. vergl.)
  • Interesse an der Beziehung zwischen Struktur und Eigenschaften in Werkstoffen, Motivation zu wissenschaftlicher und gleichzeitig industrienaher Forschung, kritisches Denkvermögen
  • Vorkenntnisse im Bereich Metallographie sowie Mikrostruktur- und Bauteilsimulation von Vorteil

Was Sie erwarten können
Wir bieten einer interessierten und engagierten Person aus einem der o.g. Fachgebiete die Möglichkeit, im Bereich der »Mikrostruktur-Eigenschaftskorrelationen für die Umformtechnik« mitzuarbeiten.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Eva Augenstein
Tel. +49(0) 761 5142-381

eva.augenstein@iwm.fraunhofer.de
und
Dr. Maxim Zapara
Tel. +49(0) 761 5142-352
maksim.zapara@iwm.fraunhofer.de

Informationen über das Institut finden Sie im Internet unter:


Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik
Freiburg

http://www.iwm.fraunhofer.de/


Erschienen auf academics.de am 26.06.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics.at

Weitere aktuelle Stellenangebote