Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB
Das Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB in Stuttgart forscht in den Bereichen Grenzflächentechnik und Materialwissenschaft, Molekulare Biotechnologie, Physikalische Prozesstechnik, Umweltbiotechnologie und Bioverfahrenstechnik sowie Zell- und Tissue Engineering.

Im Rahmen seiner Forschungsarbeit entwickelt und optimiert das Institut Verfahren und Produkte für die Geschäftsfelder Gesundheit, Chemie und Prozessindustrie sowie Umwelt und Energie. Durch das konstruktive Zusammenspiel verschiedener Disziplinen eröffnet es dabei neue Ansätze in Bereichen wie Medizintechnik, Nanotechnologie, industrieller Biotechnologie oder Umwelttechnologie.

Masterarbeit im Bereich - Zirkulierende Nukleinsäuren als diagnostische Marker für Infektionskrankheiten

Kennziffer: IGB-2016-48
Ihre Aufgaben:

Frei in Blutplasma und Blutserum zirkulierende Nukleinsäuren (circulating nucleic acids in plasma and serum, CNAPS) sind eine vielversprechende neue Molekülklasse in der Diagnostik und werden bereits für Applikationen wie Tumorcharakterisierungen oder in der Pränataldiagnostik eingesetzt. Dabei kommen insbesondere die technischen Fortschritte im Bereich der Molekularbiolgie zum Tragen, welche immer sensitivere Nachweise von kleinsten Analytmengen ermöglichen. In diesem Zusammenhang arbeiten wir am Fraunhofer IGB in Kooperation mit klinischen Partnern an neuen, sensitiven Technologien für die Diagnostik von Infektionskrankheiten.

Ziel Ihrer Arbeit ist es, mit Hilfe von kommerziell verfügbaren Kits die Aufreinigung zirkulierender Nukleinsäuren aus Blutproben durchzuführen und Optimierungsschritte zu etablieren. Verschiedene Klassen frei zirkulierende Nukleinsäuren sollen dann mit molekularbiologischen Technologien unter Anwendung bioinformatischer Arbeitsabläufe bezüglich ihres Potentials zur Diagnostik in Infektionskrankheiten evaluiert werden.
Erfolgreich etablierte Arbeitsabläufe bzw. Marker sollen dann anhand von klinischen Proben validiert werden.

Ihre Voraussetzungen:

Sie sind ein motivierter Student der Biowissenschaften mit einem Bachelor of Science Abschluss und zeichnen sich durch Begeisterung für Ihre Arbeit, Selbstständigkeit, eigene Ideen und Kreativität bei der Lösung von Problemen aus. Sie erlernen/vertiefen unter intensiver Betreuung und in hervorragend ausgestatteten Laboren diverse molekularbiologische Techniken. Idealerweise bringen Sie bereits fundierte Vorkenntnisse im Bereich Molekularbiologie mit. Sie werden in ein junges, motiviertes Team integriert und über die Laborarbeit hinaus werden durch Teilnahme an Gruppen-/Literaturseminaren vertiefende Einblicke in das wissenschaftliche Arbeiten ermöglicht.

Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Für den Bewerbungsprozess: Frau Katja Rösslein, bewerbung@igb.fraunhofer.de

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über unser Bewerber-Portal oder direkt per E-Mail unter Angabe der Kennziffer an bewerbung@igb.fraunhofer.de.

Für inhaltliche Fragen: Herr Dr. Christian Grumaz, christian.grumaz@igb.fraunhofer.de
Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB
Stuttgart

http://www.igb.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 07.10.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics.at