Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung

Roboter Softwareentwickler(in) zur Integration eines Verfahrens zum kognitiven Greifen unsortierter Teile in ein Framework zur einfachen Programmierung von Industrierobotern - Studien-/Abschlussarbeit

Kennziffer: IPA-2017-362
Ausschreibung für die Fachrichtungen
  • Automatisierungstechnik
  • Elektrotechnik
  • Informatik
  • Luft- und Raumfahrttechnik
  • Maschinenbau
  • Mechatronik
  • Softwaredesign
  • Softwareengineering
  • technische Informatik

Was Sie mitbringen
  • Student/in Informatik, Mechatronik oder vergleichbar
  • Grundlegendes Verständnis für Netzwerk-Protkolle (TCP/IP, HTTP, ...)
  • Gute Programmierkentnisse in C++ und Python erforderlich
  • Erste Erfahrungen mit ROS (Robot Operaing System) wünschenswert
  • Eigenständige und verantwortungsbewusste Arbeitsweise
  • Hohe Motivation & Kreaktivität, Teamfähigkeit
  • Schnelle Aufassungsgabe und die Bereitschaft Neues zu lernen

Achtung: Am Fraunhofer IPA dauernd Abschluss- und Studienarbeiten in der Regel sechs Monate Vollzeit.
Was Sie erwarten können
Was wir machen

drag&bot ist ein Robotik Spin-off des Fraunhofer Instituts für Produktionstechnik- und Automatisierung (IPA) aus Stuttgart. Wir entwickeln eine Software zur intuitiven, graphischen Programmierung von Industrie-Robotern. drag&bot ist cloud-basiert und kann durch eine Web-Oberfläche von verschiedenen Endgeräten verwendet werden. Die Software basiert auf ROS (Robot Operating System) und ist unabhängig von verschiedenen Roboter-Herstellern und Hardware. Mit drag&bot können Roboter in Zukunft flexibel und kosteneffizient ohne Experten auch bei kleinen Stückzahlen eingesetzt werden.

Das bp3 Verfahren ("Griff-in-die-Kiste" , https://www.youtube.com/watch?v=xhTkgajg8wQ ) wurde ebenso am Fraunhofer IPA entwickelt und ermöglicht es Handhabungsvorgänge mit Industrierobotern durch 3D-Bildverarbeitung (Werkstück- bzw. Objektlokalisierung in 3D-Punktewolken) und automatisierte Greifstrategien ( Greifstrategien und Berechnung einer kollisionsfreien Roboterbahn ) effizienter zu gestalten.

Ziel dieser Abschluss- oder Studienarbeit ist es das bp3 Verfahren in drag&bot zu integieren.


Was wir von dir erwarten

  • Industrie-Roboter und Automatisierungstechnik interessieren dich
  • Du arbeitest dich eigenständig in die Technologien von drag&bot und bp3 ein
  • Du erweiterst unsere Demo-Zelle um eine 3D Kamera und nimmst das bp3 Verfahren im Betrieb
  • Du erstellt eine Kommunikation zwischen drag&bot und bp3 mit Hilfe mehrere Python Funktionsblöcke
  • Du unterstützt uns bei der Komplierung von bp3 mit C++ in Linux (bisher: Windows)
  • Du optimierst die bestehende bp3 Lösungen um neue Funktionen wie Autentifizierung
  • Du entwickelst eine kleien Roboter-Applikationen mit drag&bot und bp3 für einen Messe-Demonstrator
  • Du testest und Dokumentierst die Integration im Gesamtsystems

Was wir Dir bieten

  • Motivierendes, offenes Arbeitsklima mit Start-up Atmosphäre
  • Dynamisches, interdisziplinäres Team
  • Einblick in die Robotik-Branche
  • Flexible Arbeitszeiten (Vorlesungen, Prüfungszeiten, …)
  • Spannende Aufgaben mit viel kreativen Freiraum

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Frau Nina Warth
Tel.: 0711 970 1130

Bitte bewerben Sie sich über unser Online-Portal!
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung
Stuttgart

http://www.ipa.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 19.07.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics.at

Weitere aktuelle Stellenangebote