Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung

Studentische Hilfskraft - Energetische Flexibilität in der deutschen Industrie

Kennziffer: IPA-2017-346
Ausschreibung für die Fachrichtungen

  • Automatisierungstechnik
  • Elektrotechnik
  • Informatik
  • Logistik
  • Maschinenbau
  • Mechatronik
  • Regelungstechnik
  • technische Informatik
  • Technologiemanagement
  • Wirtschaftsingenieurwesen


Was Sie mitbringen
  • Verständnis für Produktionstechnik
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Sehr gute Kenntnisse mit MS Office (Word, Excel, PowerPoint)
  • Selbstständige Arbeitsweise und Organisationstalent
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Grundlagenkenntnisse im Bereich Datenbanken, Visualisierungsoftware (z.B. Matlab) und deren Verknüpfung
  • Idealerweise Erfahrungen in der statistischen Datenerhebung und Auswertung

Was Sie erwarten können
Durch den stetigen Zubau erneuerbare Energien macht sich zunehmend die Problematik bemerkbar, dass die im Energienetz verfügbare Leistung immer stärkeren Schwankungen ausgesetzt ist. Als Gegengewicht zu solch einer Volatilität existieren im Energiesystem verschiedene Regelmechanismen, wie etwa der Regelenergiemarkt und die zur Verfügung Stellung von positiver und negativer Regelleistung. Eine weitere Antwortmöglichkeit besteht darin, die Verbraucherseite auf die variierende Erzeugerseite an zu passen. So wird im Rahmen des Forschungsprojektes „SynErgie“ die energetische Flexibilisierbarkeit von industriellen Verbrauchern untersucht.

Energetische Flexibilität ist nicht mit einer Zahl beschreibbar, sondern setzt sich aus diversen Faktoren unter bestimmten Gesichtspunkten zusammen. Bei der Beschreibung von Energieflexibilität werden folglich Lösungsräume betrachtet. Hierzu wurden vom Institut für Energieeffizienz in der Produktion an der Universität Stuttgart verschiedene Methoden und Ansätze erarbeitet, welche in „SynErgie“ entwickelt und erprobt werden. Für den Aufbau einer automatisierten Datenauswertung und intuitiven Darstellungsmethodik der unterschiedlichen Betrachtungsräume suchen wir zum nächst möglichen Zeitpunkt einen Hilfswissenschaftlichen Mittarbeiter zur Unterstützung der Projektarbeit.

Ihre Tätigkeitsfelder sind darüber hinaus die organisatorische und inhaltliche Mitarbeit innerhalb des Themengebiets der energetischen Flexibilität in der Produktion. Die konkreten Tätigkeiten sind während der Arbeits- und Projektphase noch individuell an Ihre Interessen und Fähigkeiten anpassbar. Weiterhin ist die Durchführung einer Studien- oder Abschlussarbeit ebenfalls möglich.

Ihr Arbeitsumfeld wird am Campus im Fraunhofer IPA sein, formell werden Sie am Institut für Energieeffizienz in der Produktion (EEP) der Universität Stuttgart angestellt.



Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
6 Monate, kann auch verlängert werden
Die monatliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Nina Warth
Tel.: 0711/ 970 1130

Bitte bewerben Sie sich über unser Online-Portal!
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung
Stuttgart

http://www.ipa.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 03.07.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics.at

Weitere aktuelle Stellenangebote