Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik
Innovative Maschinen und intelligente Komponenten sind IHR THEMA? WIR BEI FRAUNHOFER BIETEN IHNEN AB SOFORT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT In unserer Abteilung »Sondermaschinen« ALS

Wissenschaftliche Hilfskraft (m/w) im Bereich der Entwicklung von Maschinen und aktiven Komponenten

Kennziffer: IWU_HiWi_216
»Forschung für die Zukunft« lautet das Credo des Fraunhofer-Instituts für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU.
Im Fokus steht dabei die anwendungsorientierte Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Produktionstechnik für den Automobil-und Maschinenbausektor.

Eingeordnet in den Wissenschaftsbereich Werkzeugmaschinen, Produktionssysteme und Zerspanungstechnik erarbeitet die Gruppe Sondermaschinen neuartige innovative Produktionslösungen, wie beispielsweise mobile und wandlungsfähige Produktionssysteme.
Zudem werden in enger Kooperation mit der Technologie- und Prozessentwicklung intelligente Maschinenkomponenten für die Realisierung und aktive Regelung von Hochleistungsprozessen entwickelt.

Die enge thematische Verknüpfung zur Technologie ermöglicht die Mitgestaltung völlig neuartiger Verfahren und Verfahrenskombinationen im Rahmen ihrer maschinentechnischen Realisierung. Zudem bietet sich die Gelegenheit, in der noch jungen Gruppe am Aufbau neuer Themenkomplexe profilbildend mitzuwirken.
Was Sie mitbringen
Die ausgeschriebene Tätigkeit richtet sich an Studenten natur- und ingenieurwissenschaftlicher Fachgebiete, vorzugsweise Maschinenbau, Elektrotechnik, Mechatronik oder Physik.
Ein ausgeprägtes technisches Verständnis, hohes persönliches Engagement und die Bereitschaft, sich kreativ in neue Themenfelder einzuarbeiten, werden vorausgesetzt.
Darüber hinaus wird eine selbstständige, zuverlässige und zielorientierte Arbeitsweise erwartet.
Erforderlich sind ferner sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift. Für unser von Teamarbeit geprägtes Arbeitsumfeld sind Kommunikations- und Teamfähigkeit außerdem unabdingbar.

Idealerweise besitzen Sie zudem erste Anwendungskenntnisse bzw. Erfahrung oder überdurchschnittliches Interesse in mindestens einem der folgenden Bereiche:

  • Entwurf und Konstruktion von Maschinen und Komponenten
  • simulative und experimentelle Eigenschaftsanalyse
  • Simulation und Auslegung schwingungsfähiger Systeme
  • Entwurf und Umsetzung von Steuer- und Regelungsstrategien
  • Datenanalyse und -Auswertung.

Was Sie erwarten können
Wir bieten interessante Arbeitsaufgaben bei der Gestaltung innovativer Produktionssysteme und -komponenten für die effiziente und digitalisierte Produktion von morgen.
Durch die Einbindung in wissenschaftliche und industrienahe Projekte sowie die enge Zusammenarbeit mit dem Betreuer fördern wir gezielt die fachliche und persönliche Weiterentwicklung. Das Arbeiten in einem dynamischen Team aus erfahrenen Wissenschaftlern und jungen Hilfskräften bietet die Gelegenheit zur Aneignung fundierter Methodenkompetenzen auf dem Gebiet der Produktionstechnik.

Darüber hinaus erwarten Sie:

  • attraktive Vergütung entsprechend der Gesamtbetriebsvereinbarung der Fraunhofer-Gesellschaft
  • flexible Arbeitszeiten und ein ausgezeichnetes Arbeitsklima
  • Möglichkeiten zur Anfertigung von Studien- und Abschlussarbeiten
  • frei wählbarer Arbeitsumfang zwischen 40 und 80 Stunden pro Monat.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fragen zur Position beantwortet gern:
Herr Hendrik Rentzsch
Gruppenleiter »Sondermaschinen«
Tel.: +49 371 5397-1392
Bitte bewerben Sie sich unter Anhang Ihrer kompletten Bewerbungsunterlagen bevorzugt online.
Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik
Chemnitz

http://www.iwu.fraunhofer.de


Bewerbungsschluss: 01.01.2018
Bewerbungsschluss: 01.01.2018 Erschienen auf academics.de am 20.09.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics.at