Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv.

Aber schauen Sie doch einmal bei unseren aktuellen Stellen aus Wissenschaft und Forschung, denn academics bietet die größte Auswahl an Stellenangeboten und Jobs in Wissenschaft, Forschung und Entwicklung. Um weitere Stellenangebote per E-Mail zu erhalten, erstellen Sie Ihr persönliches Suchprofil.

 
Das Umweltbundesamt (UBA) sucht für das Fachgebiet IV 2.4 „Wassergefährdende Stoffe – Ökotoxikologielabor“ mit Dienstort in Berlin eine/n

wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in

Das Arbeits- bzw. Dienstverhältnis beginnt so bald wie möglich und ist unbefristet.

Ihre Aufgaben:
1. toxikologische Schwerpunkte:
  • Entwicklung von innovativen Konzepten in der regulatorischen Toxikologie (z. B. Analyse von Wirkmechanismen, Anwendung von Struktur-Wirkungsmechanismen, Analogiebewertungen, Read-Across-Beziehungen)
  • Stellungnahmen zu aktuellen toxikologischen Fragestellungen
  • Mitarbeit in Fachkommissionen und -gremien und Öffentlichkeitsarbeit
2. ökotoxikologische Schwerpunkte:
  • Bewertung von Stoffen hinsichtlich ihrer Wassergefährdung und Einstufung in Wassergefährdungsklassen
  • Korrespondenz und Verhandlungen mit Behörden und der Industrie
  • Zusammenarbeit mit dem Labor zur Umsetzung neuer methodischer Konzepte für die Entwicklung von Teststrategien
3. administrative Schwerpunkte:
Als Folge der Änderung des Wasserhaushaltsgesetzes erließ die Bundesregierung die Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV). Neben bundesweit einheitlichen Anforderungen an solche Anlagen regelt die AwSV die Einstufung von Stoffen und Gemischen in Wassergefährdungsklassen (WGK) und überträgt die Aufgaben zur Einstufung von Stoffen dem UBA. Damit verbunden sind die Einführung und Anwendung der AwSV und die datenbanktechnische Anpassung sowie deren Weiterentwicklung an neue rechtliche Grundlagen.

Ihr Profil:
  • abgeschlossenes naturwissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom-Uni), vorzugsweise Toxikologie, Biochemie, Pharmazie
  • die Fachqualifikation "Toxikologie" bzw. vergleichbare wissenschaftliche Leistungen werden gewünscht
  • fundierte Kenntnisse im Bereich der regulatorischen Toxikologie und der einschlägigen Gesetzgebung
  • Erfahrungen in der experimentellen Forschung sind wünschenswert
  • ausgewiesene Kommunikationsfähigkeiten
  • sehr gute Teamarbeit bei interdisziplinärer Arbeitsweise
  • sehr gute englische Sprachkenntnisse
Dotierung: Entgeltgruppe 14 TVöD (Tarifgebiet West) bzw. bis Besoldungsgruppe
A 14 BBesO
Kenn.-Nr.: 30/IV/17 • Bewerbungsfrist: 16. November 2017


Wir würden uns freuen, wenn wir Ihr Interesse geweckt haben. Nähere Informationen und den Volltext zu dieser und anderen Stellenausschreibungen des Umweltbundesamtes finden Sie unter www.umweltbundesamt.de

Umweltbundesamt | Postfach 1406 | 06813 Dessau-Roßlau

Bewerbungsschluss: 16.11.2017
Bewerbungsschluss: 16.11.2017 Erschienen in DIE ZEIT vom 26.10.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics.at

Weitere aktuelle Stellenangebote